Produkttester für Elektronik – ein Traumberuf?

6 September 2020

Der Postbote klingelt, du nimmst das Paket entgegen und packst es aus. Darin ist ein neues Handy, was dir von Samsung zum Testen zugesandt wurde. Du testest es ausgiebig und darfst es danach behalten. Alltag für dich.

Gibt es sowas wirklich, versenden Unternehmen Elektronikgeräte für Tests an Otto Normalverbraucher? Vorab so viel: Als Produkttester für Elektronik kannst du wirklich in den Genuss kommen, neue Gadgets, Handys und andere Elektrogeräte zu testen. Wenn du wissen möchtest, wie man Elektronik-Tester wird und ob du damit Geld verdienen kannst, lies weiter!

 

Was macht ein Elektronik-Produkttester und warum wird er gebraucht?

Ein Produkttester macht, wie der Name schon vermuten lässt, Tests mit Produkten. Dabei wird ein Produkt unter verschiedenen Gesichtspunkten analysiert, um beispielsweise festzustellen, wie gut es bei einer bestimmten Zielgruppe ankommt und wie die Funktionalität ist.

Für Unternehmen ist dies attraktiv, denn so gewinnen sie direkte Erkenntnisse von ihrer Zielgruppe. Elektrogeräte werden allerdings auch dann Verbrauchern zum Testen vorgelegt, wenn man überprüfen möchte, ob die Bedienung leicht von der Hand geht. Denn der genialste Mikrowellen-Toaster-Ofen bringt nichts, wenn man ihn nicht anschalten kann.

Der Tester nimmt nach dem Empfang das Gerät genauestens unter die Lupe und gibt dann ein umfassendes Feedback dazu. Hierfür wird in der Regel ein detaillierter Text verfasst, in dem auch eine Bewertung zu verschiedenen Kategorien enthalten ist.

Ein Bonuspunkt für die Hersteller ist, dass wenn das Produkt gut ist, es an Freunde und Bekannte weiterempfohlen wird. So ist direkt ein Fuß in der Tür und es muss nicht teuer Kundenakquise betrieben werden.

Welche Voraussetzungen braucht man als Produkttester für Elektronik?

Allgemeines Interesse am Produkt

Damit du die Elektronik Produkte auf Herz und Nieren untersuchen kannst, ist ein Interesse dafür förderlich. Klar, du musst kein Elektroniker sein und wissen, wie man die Dinge auseinander baut. Doch es sollte ein generelles Interesse vorhanden sein, um die Produkttests auch gutzumachen. Einen Teil der Zielgruppe zu sein, die das Produkt gerne selbst kaufen würde, hilft.

Denn dadurch untersuchst du die Produkte intensiver und weist auch, worauf es zu achten gilt. Beispielsweise stellst du sofort fest, dass sich ein paar Buttons von einem Controller nur schwer eindrücken lassen und dadurch den Spielspaß schmälern.

Spaß am Schreiben und ehrliches Feedback geben

Als Produkttester zählt deine Stimme, um Informationen zu sammeln und entwickelte Produkte besser zu machen. Die Voraussetzung, dass du Spaß am Schreiben hast und umfassendes Feedback geben möchtest ist deshalb unumgänglich. Natürlich kannst du auch ein Produkt bekommen, es testen und dann nur spärlich Feedback geben.

Doch je mehr deine Einschätzung dem Hersteller hilft sein Produkt zu verbessern, desto wahrscheinlicher ist es, dass er dir nochmal ein Produkt senden wird. Nimm dir deshalb Zeit für dein Feedback und schreibe vor allem nur das, was du auch wirklich darüber denkst. Erfundene Tatsachen bringen dich nicht weiter.

JETZT BEZAHLTER PRODUKTTESTER WERDEN UND SOFORT GELD VERDIENEN

  • Verdiene mehr als 30€ direkt nach der Registrierung Auszahlung
  • Auszahlung innerhalb von 24h per Paypal oder Überweisung
  • Einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung
KOSTENFREI REGISTRIEREN

Der Ablauf eines Produkttests

produkttester elektronik bild 2

Zustellung

Üblicherweise werden Produkte getestet, die mit der Post versendet werden können. Du meldest dich also für einen Test an und bekommst, mit etwas Glück, anschließend ein Paket zugesandt. In wirklichen Ausnahmefällen, falls du einen Kühlschrank oder eine Waschmaschine testen sollst, kommt eine Spedition. Voraussetzung ist dann, dass du zu dem Zeitpunkt des Eintreffens Zuhause bist.

Der Test

Beim Produkte testen bekommst du einen Fragebogen, auf dem bestimmte Kriterien aufgelistet sind. Anhand diesen musst du später Feedback geben. Zuerst einmal wird es jedoch Zeit für den Test. Nutze den Gegenstand, wie wenn du ihn dir selbst gekauft hättest.

Musst du beispielsweise ein Smartphone testen, dann schalte es an, lade ein paar Apps herunter, schaue Videos und öffne 10 Seiten im Internet. Natürlich geht der eigentliche Test über mehrere Tage, sodass du ein fundiertes Feedback formen kannst.

Das Feedback

Nun ist die Bewertung dran: Ist die Geschwindigkeit gut? Lässt sich das Handy intuitiv benutzen oder gibt es Unklarheiten? Wie ist das Gewicht und Design? Zu all diesen und weiteren Fragen schreibst du ein paar Sätze in ein vorgefertigtes Formular. Dieses wird dann per E-Mail an den Hersteller oder die Produkttester Plattform geschickt.

Falls du das Testprodukt nur eine Leihgabe war, ist nun auch der Zeitpunkt gekommen, es wieder zurückzuschicken. Dafür ist ein Versandschein beigelegt, den man nur auf ein Paket kleben muss.

 

Kann man getestete Produkte behalten oder sogar Geld verdienen?

Wenn jemand sagt: „Ich möchte gerne Produkttester werden, damit ich große Elektronikgeräte behalten kann“, dann ist die Enttäuschung oft groß. Ob man das Produkt im Nachhinein bekommt oder Geld ausgezahlt wird, ist nämlich unterschiedlich.

Gerade bei teuren Produkten ist es so, dass man sie für einen Test bekommt und anschließend wieder zurücksendet, dann gibt es eine Vergütung mit Geld. Kleine Gadgets kann man normalerweise behalten. Es gibt aber auch Produkttests, bei denen man ein Produkt testet, es behalten darf und dann auch noch dafür bezahlt wird. Dies gilt meist dann, wenn die zu testenden Produkte besonders günstig sind.

Im Idealfall meldest du dich online immer bei vielen Plattformen an, um deine Chancen, als Tester ausgewählt zu werden, zu erhöhen.

 

Wie kann man als Produkttester Elektronik testen?

Wege, wie du an die begehrten Tests rankommst gibt es viele, doch bei fast allen musst du dich als Produkttester bewerben. Wir stellen dir einmal 3 Möglichkeiten vor, wie du dem Traum vom Elektronik Produkttester näher kommst.

MediaMarkt Testpiloten

MediaMarkt Testpiloten ist das Angebot von MediaMarkt, bei dem man Elektronik Produkte testen kann. Geräte von vielen verschiedenen Herstellern können für einen Test infrage kommen, so zum Beispiel Waschmaschinen von Bauknecht, Router von TP-Link oder Mikrowellen von Koenic.

Die Tests finden nicht konstant statt, sondern es gibt immer wieder Perioden, in denen Produkttester gesucht werden. Alles, was man zur Teilnahme braucht, ist eine Mitgliedschaft im Media-Markt-Club. Diese ist kostenlos und bietet auch im Laden einige Vorteile. Anschließend kann man sich auf Tests bewerben.

Wird man als MediaMarkt Testpilot ausgewählt, kann man ein Produkt für 2 – 4 Wochen testen und muss danach Feedback abgeben. Oft kann man die Produkte im Anschluss behalten, besonders bei günstigen Produkten. Ein Weiterverkauf ist jedoch untersagt.

Euronics Trendblog

Auch Euronics, der bekannte Elektromarkt, bietet immer mal wieder Produkttests an. Um daran teilzunehmen, muss man sich auf dem Trendblog innerhalb der Bewerbungsfrist für einen Produkttest bewerben. Dafür muss man eine aussagekräftige Bewerbung in die Kommentare einer Testvorstellung schreiben die zeigt, warum man selbst der ideale Tester ist.

Die getesteten Produkte sind vielseitig und reichen von Mixern und Entsaftern bis hin zu Handys. Du kannst so also auch zum Smartphone Tester werden. Wurdest du als Tester auserkoren, dann bekommst du das Produkt zugeschickt und kriegst Vorgaben, anhand denen du es untersuchen musst.

Anschließend musst du einen Testbericht von 150 bis 500 Wörtern schreiben und fünf Bilder machen. Nach erfolgreicher Absprache mit Euronics wird dieser Testbericht dann unter Klarname oder Nickname veröffentlicht. Das getestete Produkt geht nach Veröffentlichung in dein Eigentum über.

Techrush

Bei Techrush kannst du in den Genuss kommen, Produkte aus vielen verschiedenen Kategorien zu testen. Da das Magazin noch recht klein ist, hast du gute Chancen, bei einem der Produkttests ausgewählt zu werden. Dabei werden Monitore, Netzteile oder Spiele getestet.

Die Teilnahme erfolgt hier wie bei Euronics über die Kommentarfunktion, manchmal aber auch über ein separates Formular. Je nach Wert des Gegenstands kannst du ihn anschließend behalten oder bekommst beispielsweise einen 50 Euro Steam Gutschein.

*Bonus* Testerheld

Bei Testerheld dreht sich alles um Produkttests von digitalen Produkten. Hierbei bekommst du keine Gegenstände zugesandt, sondern kannst ganz einfach selbst online deine Aufträge auswählen, an denen du teilnimmst. Dabei sind Spiele oder Software die geläufigsten Produkte, die einen Test benötigen.

Du brauchst dich lediglich registrieren und schon kannst du als Produkttester loslegen. Nach erfolgreichem Abschluss wird dein Guthaben im Konto gutgeschrieben und du kannst es via Amazon Gutschein, PayPal oder Banküberweisung auszahlen lassen. Aktuell stehen Aufträge im Wert von über 200 Euro zur Verfügung.

Fazit

Wenn du Produkttester für Elektronik werden willst, gibt es dafür einige Möglichkeiten. Meist gibt es keinen direkten Weg zum Hersteller, sondern Shops suchen nach Testern, um Feedback zu sammeln und den Kauf für die nächsten Kunden attraktiver zu gestalten.

Viele Produkte müssen nach einem Test nicht zurückgesendet werden, sondern du kannst sie danach dein Eigen nennen. Ist dies nicht der Fall, bekommst du eine Aufwandsentschädigung entweder per Gutschein oder Überweisung. Es ist wirklich leicht, Elektronik-Tester zu werden, also nichts wie los!

FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Produkttester für Elektronik

Wenn du gerne Produkttester werden möchtest, ist es am besten, du wendest dich an eine Firma, die die Produkte auch verkauft. Conrad, MediaMarkt und Euronics bieten allesamt Produkttests an, denn die veröffentlichte, authentische Meinung eines Kunden steigert die Verkaufschancen. Für die Auswahl für einen Test findet hierbei ein Bewerbungsverfahren statt.

Als Tester für Elektronik kannst du viele neue Produkte testen und sie im Anschluss häufig behalten. Die Tests sind dabei kostenlos und du musst dich nur als Produkttester bewerben. Bei Testerheld hast du zum Beispiel den Vorteil, dass es kein Bewerbungsverfahren gibt und du dafür mit Geld für dein Feedback entlohnt wirst. So lässt sich mit den Produkttests auch ein nettes Nebeneinkommen aufbauen.

Informationen über den Autor
Andreas Novogratz
Andreas Novogratz
Mich interessiert alles rund um das Thema Technik, Internet & Gadgets. Ich komme aus dem Süden Deutschlands, nahe der Schweizer Grenze, und schreibe seit 2019 für Testerheld.de. Wenn ich nicht neueste Trends recherchiere, gehe ich gerne mit meinem Hund spazieren und spiele leidenschaftlich gerne Tennis.