Wie kommst Du an Aufträge?

Es gibt viele unterschiedliche Herangehensweisen, wie du Tester werden kannst. Wir stellen dir einmal die gängigsten Methoden vor und erklären dir die Vor- und Nachteile.

Mit eigener Onlinepräsenz

Hierunter ist all das zu verstehen, was du nicht über eine Plattform abwickelst. So könntest du dir ein erfolgreiches Instagram Profil aufbauen, mit zehntausenden von Followern. Idealerweise platzierst du dich in eine Nische, beispielsweise Hunde. Hat dein Profil eine gewisse Reichweite, kommen Sponsoren von Produkten entweder auf dich zu, oder du schreibst sie direkt an.

Das gleiche funktioniert auch mit einem Blog, einem Youtube Channel oder ähnlichem. Besonders Blogs sind eine beliebte Möglichkeit, da hier umfassend über das Produkt berichtet werden kann. Die meisten Produkte wirst du gratis testen können und sie im Anschluss behalten dürfen, manche Tests werden aber auch vergütet.

Vorteile

  • Du kannst dir selbst aussuchen, mit wem du zusammenarbeitest
  • Du bist unabhängig von Plattformen
  • Mit der Zeit kannst du eine große Reichweite aufbauen und einen guten Verdienst aufbauen

Nachteile

  • Es dauert lange, bis die Reichweite aufgebaut ist
  • Viele Nischen sind bereits gesättigt und es gibt viel Konkurrenz
  • Du könntest nur gratis Tester werden, aber nie bezahlt werden

Mit Testerheld Produkte testen

Natürlich kannst du auch bei uns Produkte testen. Bei den Tests handelt es sich hier um Onlinedienste oder Anwendungen. Du kannst dich kostenlos registrieren und sofort loslegen, Geld zu verdienen.

Zur Durchführung bekommst du eine detaillierte Anleitung, die du Schritt für Schritt abarbeiten musst. An spezifischen Stellen musst du dann einen Screenshot machen und auf die Plattform hochladen. Pro Test bekommst du zwischen 2 und 25 €, da kommt also ganz schön was zusammen.

Das Geld kannst du dir ab einem Betrag von 20 € auszahlen lassen. Das mag sich für solch eine Plattform nach viel anhören. Doch direkt nach der Anmeldung stehen dir einige Tests zur Verfügung, mit denen du mehr als 50 € verdienen kannst. Außerdem bekommst du pro geworbenem Freund 5 €.

Vorteile

  • Kostenlos anmelden und gleich anfangen mit verdienen
  • Die Teilnahme an den Tests dauert durchschnittlich nur zwischen 10 und 40 Minuten
  • Viele Tests bereits vorhanden, du musst also nicht warten
  • Einfach zu befolgende Anleitungen zu den Tests

Nachteile

  • Keine unbegrenzte Anzahl an monatlichen Tests zur Verfügung
  • Man bekommt keine Produkte nach Hause geschickt

Anwendungen und Webseiten testen

Wenn du gerne am Computer oder Handy bist und im Web surfst, dann ist diese Option was für dich. Bei Testbirds werden Apps und Webseiten auf ihre Nutzererfahrung getestet. Die Anmeldung für die Webseite ist komplett kostenlos.

Damit du häufig für Jobs ausgewählt wirst, musst du deine persönlichen Daten so detailliert wie möglich ausfüllen. Anschließend gibt es einen Testjob. Dein Job als Tester ist es dabei, die Webseite oder Anwendung so zu benutzen wie ein normaler Anwender und dann ein Protokoll über deine Erfahrung zu schreiben.

Die Daumenregel bei Testbirds lautet, dass du zehn Euro pro Stunde für deine Tests bekommst. Findest du extra Bugs, werden diese noch einmal zusätzlich vergütet. Der Gründer von Testerheld gibt an, dass der durchschnittliche Verdienst bei 20 – 30 Euro pro Monat liegt. Die Top 10 User bringen manchmal 1000 € pro Monat nach Hause.

Vorteile

  • Du kannst dich kostenlos anmelden und musst dich nicht erst bewerben
  • Wenn du computeraffin bist, kannst du hier einiges an Geld verdienen

Nachteile

  • Hier muss sehr viel geschrieben werden
  • Nur mit dem Handy können die Aufgaben manchmal schwer zu erfüllen sein
  • Der Test ist manchmal nicht so leicht verständlich

Fazit

Wenn du eine Möglichkeit suchst, etwas Geld nebenbei zu verdienen, dann können Produkttests das Ziel sein. Die Anforderungen sind gering und die meisten Anbieter suchen nach Leuten, die keine Erfahrung haben und die Produkttester werden wollen.

Du lernst außerdem immer neue Anwendungen und Produkte testen. Die Teilnahme an den Programmen ist zudem kostenlos, du hast also nichts zu verlieren, sollte es dir nicht zusagen.