Testerheld - Online Geld verdienen
Verdiene sofort bis zu 300 €
Install

So kannst du ohne Arbeit schnell Geld verdienen!

9 March 2021

Wer träumt nicht davon Geld zu verdienen ohne dafür arbeiten zu müssen? Das Internet ist voll mit Tipps, Tricks und Ratgebern rund um das Thema. Egal ob durch den Vertrieb von E-Books, YouTube Videos oder effektiver Heimarbeit. Laut Internet soll es möglich sein das große Geld zu verdienen, ohne dafür zu arbeiten. Es werden hohe Verdienstmöglichkeiten, Prämien und viel mehr versprochen.

Was aber steckt dahinter? Ist es tatsächlich möglich Geld zu verdienen, ohne dafür zu arbeiten? Wäre es nicht schön am Strand in der Hängematte zu liegen, während auf deinem Konto das Geld fließt? Im Folgenden kannst du mehr dazu lesen.

JETZT BEZAHLTER PRODUKTTESTER WERDEN UND SOFORT GELD VERDIENEN

  • Verdiene mehr als 30€  direkt nach der Registrierung
  • Auszahlung innerhalb von 24h per Paypal oder Überweisung
  • Einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung
APP INSTALLIEREN

Kann man wirklich Geld verdienen ohne Arbeit?

Der große Vorteil in der digitalen Welt ist es, dass eine Arbeit oft nur einmal erledigt werden muss und man dann auch auf lange Sicht davon profitieren kann. Dies gilt auch finanziell. Eine Arbeit, die du heute ausführst, kann dir dennoch in zwei Jahren ein Einkommen garantieren. Die Rede ist von dem passiven Einkommen.

Sobald du einmal an dem Punkt angekommen bist, an dem du realisiert hast wie du ein passives Einkommen generieren kannst, wird dies total logisch für dich sein. Wahrscheinlich wirst du dich sogar darüber ärgern die zündende Idee nicht schon früher gehabt zu haben.

Im Netz sofort Geld verdienen: die besten Apps

Name Beschreibung Link zum Anbieter Test und Bewertung
  • Bezahlung pro Produkttest bis zu 30 Euro
  • Vergütung: Banküberweisung, Paypal oder Gutscheine
  • Auszahlung ab: 30 Euro & binnen 24h
  • NEU: Mehr Umfragen & Tests in der Testerheld-App
Test >>
Anmelden Klicks: 56432
  • Bezahlung pro Umfrage: bis zu 3 Euro
  • Vergütung: Bonuspunkte (einlösbar in z. B. Amazon-Gutscheine)
  • Auszahlung ab: 10 Euro
Test >>
Anmelden Klicks: 40959
  • Bezahlung pro Umfrage: bis zu 3 Euro
  • Vergütung: Paypal oder Skrill
  • Auszahlung ab: 5 Euro
Test >>
Anmelden Klicks: 33400
  • Bezahlung pro Umfrage: ca. 1 Euro
  • Vergütung: in bar via Paypal oder Gutscheine
  • Auszahlung ab: 5 Euro
Test >>
Anmelden Klicks: 7873
  • Bezahlung pro Umfrage: 1 Euro
  • Vergütung: Gutscheine & Sachprämien
  • Auszahlung ab: 2500 GFK Punkte
Test >>
Anmelden Klicks: 3423

Der Unterschied zwischen einer guten und schlechten Unternehmensidee unterscheidet sich dementsprechend auch im Einkommen. Wenn deine Idee nur ein aktives Einkommen abwirft, also du jeden Monat für dein Gehalt arbeiten musst, war deine Idee vielleicht nicht zündend genug.

Grundsätzlich gilt, dass du zu einem bestimmten Zeitpunkt arbeiten musst, um Geld zu verdienen. Am schlausten gestaltet sich das jedoch so, dass es dein Ziel ist permanent ein passives Einkommen zu generieren.

Während andere jeden Monat hart schuften, kannst du fröhlich am tropischen Strand in der Hängematte liegen. Du hast deine Arbeit bereits getan und das so gut, dass du dir damit ein dauerhaftes passives Einkommen gesichert hast. Du musst also dann nicht mehr für dein Gehalt arbeiten.

Passives Einkommen verdienen ohne Arbeit

Wie ist es aber nun möglich, passiv Geld zu verdienen, ohne dafür zu arbeiten? Grundsätzlich muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass es generell nicht möglich ist ein Einkommen zu generieren ohne zu irgendeinem Zeitpunkt etwas dafür getan zu haben. Um ein passives Einkommen zu erhalten, musst du vorarbeiten.

Die Vorarbeit kann ganz unterschiedlich aussehen. Entweder du hast das nötige Kleingeld übrig um in eine Immobilie oder andere Geldanlage zu investieren oder du hast eine zündende Idee für ein Produkt oder eine Dienstleistung, die du später immer wieder verkaufen kannst, ohne viel dafür arbeiten zu müssen.

Dein passives Einkommen muss dabei nicht aus einer einzigen Quelle bestehen. Du kannst viele verschiedene Einkommensquellen haben. Vor allem, wenn du vorhast in der Zukunft weniger zu arbeiten, dann lohnt sich die Investition.

Was ist ein passives Einkommen?

Wie kann man Geld verdienen ohne arbeiten zu müssen? Tatsächlich gibt es einige Möglichkeiten, mit denen du indirekt ein Einkommen verdienen kannst, ohne dafür zum Zeitpunkt der Auszahlung arbeiten zu müssen. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass du ein passives Einkommen generierst.

Sobald du das geschafft hast, kannst du monatlich Geld verdienen, ohne dafür aktiv zu arbeiten. Was aber ist ein passives Einkommen und wie kommt es dazu?

Der Begriff passives Einkommen bezeichnet ein Einkommen, für den du nicht aktiv arbeiten musst. Es generiert sich zum Beispiel aus Aktien oder Wertanlagen die monatlich einen Gewinn abwerfen.

Wenn du aktiv für dein Geld arbeitest, das heißt zum Beispiel jeden Tag ins Büro gehst, erhältst du für deine Arbeit ein aktives Einkommen. Um also ein Einkommen zu generieren, ohne dafür zu arbeiten, solltest du ein passives Einkommen anstreben.

Nachdem du verstanden hast, was ein passives Einkommen ist, kannst du dich auf die Suche nach verschiedenen Einkommensquellen machen.

Wie hoch muss, das passive Einkommen sein um nicht mehr arbeiten zu müssen?

Zuallererst ist dazu zu sagen, dass das Einkommen davon abhängig ist, welchen Lebensstandard du führst und welche Ansprüche du hast. Sind diese höher, musst du mehr Geld verdienen als, wenn deine Ansprüche niedriger sind.

Jeder Mensch hat unterschiedliche Ansprüche und einen anderen Lebensstandard. Manche kommen deshalb bereits mit 1000 Euro im Monat aus, anderen brauchen mehrere Tausend. Deine passiven Einnahmen sollten deine monatlichen Fixkosten in jeden Fall übersteigen.

Du verdienst dadurch so viel Geld, dass du nicht arbeiten musst und kannst all deine Ausgaben problemlos bestreiten. Dein passives Einkommen sollte aus dem Grund höher sein als deine Ausgaben, um die Möglichkeit zu haben weiter zu investieren. Deinen monatlichen Überschuss kannst du dafür benutzen, um dein passives Einkommen voranzutreiben. Tätige weitere Investitionen oder überlege dir eine neue Produktidee.

Durch mehrere Einnahmequellen erreichst du außerdem eine gewisse finanzielle Unabhängigkeit.

Wie kann man schnell viel Geld verdienen?

Um schnell an viel Geld zu kommen, musst du dir einen Job suchen, der dir direkt ein Einkommen bringt. Das heißt, du möchtest ein aktives Einkommen verdienen.

Um ein Einkommen zu erhalten und dabei möglichst wenig Arbeitsaufwand zu haben, kannst du dir kleinere Nebenjobs wie Hundesitten oder Babysitting suchen. Wenn du als Babysitter zum Beispiel nur abends arbeitest, dann schläft das Kind meistens schon und du kannst theoretisch noch einem zweiten Job nachgehen, während du auf das Kind aufpasst. Die Arbeit am Computer eignet sich hervorragend, um diese dann miteinander zu kombinieren.

Wenn du bereits über das nötige Kleingeld verfügst, kannst du außerdem in eine kurzzeitige Wertanlage investieren. Kennst du dich am Aktienmarkt gut aus? Kaufe Aktien und verkaufe sie wieder, sobald der Kurs gestiegen ist. Sei dir jedoch bewusst, dass der Kauf von Aktien auch immer ein gewisses Risiko birgt. Du kannst dadurch schnell viel Geld verdienen, aber auf der anderen Seite auch extrem schnell viel Geld verlieren.

Wie viel Geld kann man in einem Nebenjob von zu Hause verdienen?

Pauschal kann hier keine Aussage getroffen werden. Es gibt viele Möglichkeiten von zu Hause aus zu arbeiten und ein Einkommen zu erwirschaften. Die Verdienstmöglichkeiten hierbei sind ganz unterschiedlich.

Wenn du von zu Hause aus arbeitest, solltest du aber dringend die Verdienstobergrenze des Finanzamtes beachten.

Verdienst du in einem fest angestellten Nebenjob zum Beispiel mehr als in deinem Hauptjob kann das massive Auswirkungen auf deine Sozialversicherung haben. Dadurch kann sich dein Krankenversicherungsbeitrag enorm erhöhen. Wie viel mehr du am Ende zahlen müsstest, kannst du im Vorfeld mit deiner Krankenkasse klären. So bleibt dir eine böse Überraschung erspart.

Online Geld verdienen

Das Internet ist voll mit den verschiedensten Verdienstmöglichkeiten. Welche Art von Arbeit zu ausführst, hängt ganz davon ab wie viel Geld du im Endeffekt verdienen möchtest.

Möchtest du zum Beispiel nur 100 Euro pro Monat zusätzlich verdienen, kannst du dir einen anderen Nebenjob suchen als, wenn du 1000 Euro pro Monat zusätzlich brauchst.

Auch online kannst du ein passives Einkommen generieren. Beispielsweise kannst du einen Blog starten und durch die Werbeeinnahmen jeden Monat etwas dazu verdienen. Langfristig lohnt sich auch ein E-Book. Dieses ist am Anfang etwas mehr Arbeit, zahlt sich aber später aus. Wie viel du am Ende damit verdienst, liegt ganz bei dir. Manchmal zahlt sich die Vorarbeit schneller aus, manchmal erst später.

Gebe nicht auf! Wenn du online Geld verdienen willst, kannst du es schaffen. Hole dir Hilfe und lese in Fachliteratur nach. Falls du die technischen Kenntnisse nicht hast, dann suche dir einen Partner, der dich bei deinem Vorhaben unterstützen kann. Zusammen könnt ihr euer Wissen vereinen und seid dann gemeinsam stark.

Wichtig bei dem Start eines Online-Jobs ist jedoch, dass du seriös bleibst. Beginne deine Karriere nicht mit unseriösen Methoden. Das wird dir später nur aufstoßen und deinen Erfolg kosten. Überlege dir eine gute Geschäftsidee. Dadurch wirst du auf Dauer ein passives Gehalt einnehmen können.

Schaue dich bei deiner Konkurrenz um. Kopiere keine Geschäftsideen. Du kannst dir jedoch bei anderen Unternehmen Inspiration holen und dir einen Überblick über den Markt verschaffen. Eine eigene Geschäftsidee ist nachhaltig. Du wirst noch Jahre später von einer gewinnbringenden Idee profitieren. Dadurch kannst du dir auf Dauer eine verlässliche passive Einnahmequelle sichern.

Mit E-Books Geld verdienen

E-Books gelten inzwischen als Gelddruckmaschinen. Du wirst viele E-Books finden, in denen es zudem genau um das Thema geht. Hast du bereits eine erfolgreiche Geschäftsidee umgesetzt und nimmst dadurch regelmäßig ein passives Einkommen ein? Schreibe darüber! Es gibt viele Menschen, die sich für deinen Erfolg interessieren und bereit sind für deine Erfahrungen Geld zu zahlen.

Der Erfolg eines E-Books ist dabei allerdings nicht garantiert. Die Einnahmen können dabei zudem jeden Monat stark variieren. Es ist von Vorteil, wenn du für den Erfolg eines E-Books bereits eine große Reichweite hast. Dadurch kannst du deine Zielgruppe einfach erreichen. Die Vermarktung eines E-Books bedarf außerdem einiges an Marketing. Sobald deine Reichweite und deine Anhänger ausgeschöpft sind, wirst du merken, dass der Verkauf deines E-Books stagniert. Du musst deine Bekanntheit dann dementsprechend vergrößern.

Überlege dir eine gute Verkaufsstrategie für dein Buch. Ziel des Buches ist es damit Umsatz zu generieren und ein passives Gehalt einzunehmen.

Welche Themen interessieren dich selbst? Schreibe über ein Thema, für das dein Herz brennt. Dies wird sich auch in deinem E-Book und dessen Erfolg widerspiegeln. Ziel deines E-Books sollte es immer sein möglichst hohe Gewinne damit zu erzielen. Die Bedürfnisse deines Kunden sollten dabei an zweiter Stelle stehen.

Das heißt, wenn dein Kunde im schlimmsten Fall nach dem Kauf feststellt, dass er das Buch nicht mag, weil es ein Flop ist, hast du dennoch das Geld für das Buch eingenommen. Die wenigsten Kunden machen sich außerdem dann die Mühe ihr Geld zurückzufordern. Der Umtausch bei elektronischen Daten ist außerdem meistens ausgeschlossen. Du profitierst davon.

Suche dir ein zeitloses Thema über das du schreiben kannst. Am besten ist es, wenn du dich außerdem in dem Bereich auskennst. Lege dir eine Website zu, auf der du zusätzlich für das E-Book werben kannst.

Das hört sich erst mal alles nach Arbeit an? Um Geld zu erhalten, musst du zuerst mal ein wenig Arbeitsaufwand aufbringen. Geld wächst leider immer noch nicht an Bäumen. Du wirst aber sehen, dass sich deine Arbeit später auszahlt. Du kannst dadurch auch langfristig ein passives Einkommen generieren und damit dann Geld verdienen, ohne dafür zu arbeiten.

Mit Videoseminaren Geld verdienen

Die Digitalisierung schreitet immer mehr voran. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass viele Menschen inzwischen lieber ein Webinar belegen als ein tatsächliches Seminar, bei dem sie vor Ort sein müssen.

Ein Videoseminar bietet dir außerdem die Möglichkeit dein Videoseminar aufzuzeichnen und dieses auch zu verkaufen, ohne das Seminar dafür aktiv anbieten zu müssen. Der Vertrieb funktioniert dabei ähnlich wie bei einem E-Book.

Suche dir ein zeitloses, aber interessantes Thema aus. Bei einem Videoseminar ist es wichtig, dass du dich in deiner Materie auskennst. Betreibe eine Website, auf der du das Webinar bewirbst. Auch wenn dich das Webinar erst mal Arbeit kostet, wird es dir später ein passives Einkommen bringen. Dieses ist dann auch auf lange Sicht garantiert.

Der Zeitaufwand für ein Videoseminar kann je nach Umfang des Seminars nur einige Tage, aber auch mehrere Monate dauern. Beachte jedoch, dass du erst mal investieren musst, um das Seminar zu erstellen. Du benötigst die technische Ausrüstung und passende Software, um das Seminar professionell aufzuzeichnen.

JETZT BEZAHLTER PRODUKTTESTER WERDEN UND SOFORT GELD VERDIENEN

  • Verdiene mehr als 30€  direkt nach der Registrierung
  • Auszahlung innerhalb von 24h per Paypal oder Überweisung
  • Einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung
APP INSTALLIEREN

Mit einem eigenen Buch Geld verdienen

Ein eigenes Buch zu verfassen ist heutzutage tatsächlich relativ einfach. Früher musstest du erst mal mühevoll nach einem passenden Verlag suchen. Diese Zeiten gehören inzwischen der Vergangenheit an.

Inzwischen kannst du den Service von sogenannten On-Deman-Dienstleistern nutzen. Sie helfen dir bei der Auswahl und dem Design einer geeigneten Titelseite und verlegen das Buch. Den Vertrieb des Buches kannst du ebenfalls als Leistung dazu kaufen.

Das Schwierige daran ein eigenes Buch zu verfassen ist allerdings ein geeignetes Thema dafür zu finden. Die Themenfindung nimmt in den meisten Fällen sehr viel Zeit in Anspruch und gestaltet sich oft als sehr mühsam. Auch die fachliche und spirituelle Vorbereitung darf nicht unterschätzt werden. Achte bei der Auswahl deines Themas darauf, dass du keine oder nur wenige Konkurrenzen hast. Das erhöht den Erfolg deines Buches.

Sobald du diesen aufwendigen Prozess hinter dir hast, geht es an die Gliederung des Buches. Diese sollte für den Leser nachvollziehbar und deshalb systematisch gut aufgebaut sein. Das Buch kannst du ganz bequem in Heimarbeit schreiben.

Sobald du mit dem Buch fertig bist, kannst du Plattformen wie Amazon und Co. nutzen um dein Buch zu vertreiben. Diese Art der Verkaufs-Plattform bietet dir den großen Vorteil der Bekanntheit. Dein Buch kann einfach von deinem potenziellen Kunden gefunden werden. Dazu kommt, dass der Vertrieb auf Amazon für dich kostenlos ist.

Die Kosten um ein eigenes Buch zu schreiben und zu veröffentlichen sind sehr gering. Unterschätze den Arbeitsaufwand jedoch nicht. Dein eigenes Buch kann tatsächlich einige Zeit in Anspruch nehmen.

Sobald dein Buch auf dem Markt verkauft wird, wirst du aber auch auf lange Sicht davon profitieren. Dein Buch kann dir auf lange Sicht ein passives Einkommen garantieren. Sobald die Arbeit getan bist, hast du mit dem Verkauf nicht mehr viel zu tun.

Mit einem Online-Shop Geld verdienen

Ist es möglich mit einem Online-Shop ein passives Einkommen zu generieren? Viele eBay-Verkäufer berichten davon, dass sie ihren Online-Shop so gut vermarktet haben, dass sie inzwischen regelmäßig ein passives Einkommen damit erwirtschaften.

Ist es wirklich so einfach? Kann man einen Online-Shop eröffnen und damit reich werden? Zuerst einmal muss dir bewusst sein, dass ein paar Artikel nicht ausreichen. Um ein gutes passives Einkommen aus einem Online-Shop zu generieren, musst du eine große Zahl an Artikeln verkaufen und das regelmäßig.

Deine Aufgabe besteht dann mehr im Warenhandel als in der Herstellung der Waren. Nicht selten entsteht daraus ein Job in Heimarbeit. Das Einkommen ist dann nicht mehr passiv, sondern eigentlich aktiv.

Sei dir bewusst, dass im Internet eine sehr große Konkurrenz besteht. Du musst gute Artikel zu guten Preisen verkaufen, um damit erfolgreich zu sein. Dies ist nicht immer einfach und vor allem, wenn dein Online-Shop eine gewisse Größe erreichen soll, brauchst du wahrscheinlich Personal dafür.

Ein weiterer Aspekt des Online-Shops sind die technischen Vorkenntnisse. Eventuell ist es eine gewinnbringende Idee dich mit jemandem zusammenzutun, der Ahnung davon hat. Du ersparst dir damit nicht nur einiges an Ärger, sondern hast dann auch die Garantie, dass dein Online-Shop dementsprechend gut aufgestellt ist.

Der Zeitaufwand eines Online-Shops kann pro Tag allerdings um die 8 Stunden betragen. Sei dir dessen unbedingt bewusst. Die Kosten zur Betreibung eines Online-Shops variieren stark davon wie du deinen Shop betreibst und wie groß dieser ist. Dementsprechend variabel sind auch die Einkünfte, die du mit dem Shop generierst. Es lohnt sich in jedem Fall die Vor- und Nachteile grundsätzlich gegeneinander abzuwägen bevor du einen Online-Shop eröffnest.

Mit Fotografie Geld verdienen

Seitdem es die digitale Fotografie gibt, sind an allen Ecken Fotografen aus dem Boden geschossen. Fotografie wurde dadurch deutlich vereinfacht. Dies könnte deshalb eine gute Einnahmequelle sein. Wenn du ein gutes Auge für gute Aufnahmen hast, kannst du diese auf verschiedenen Portalen online verkaufen.

Du erhältst für jeden Verkauf eine kleines Honorar. Sei dir allerdings bewusst, dass du mit dem Verkauf auch die Rechte deiner Bilder abgibst.

Ein weiterer Aspekt der Fotografie ist es, dass du erst mal in eine gute Ausrüstung investieren musst. Diese sind oft kostenintensiv. Zusätzlich empfiehlt sich die Anschaffung eines guten Bildbearbeitungsprogramms. Auch das ist wahrscheinlich nicht preisgünstig. Bevor du also mit dem Verkauf von Bildern Geld einnehmen kannst, musst du erst mal investieren. Sei dir dessen bewusst.

Mache dich schlau bevor du fotografierst. Konzentriere dich auf Motive, die gerne gekauft werden und besonders stark nachgefragt sind. Bilder, die für Unternehmen einen Mehrwert bringen, sind ebenfalls stark gefragt.

Bevor du deine Bilder verkaufst, informiere dich über die jeweiligen Lizenzbedingungen der Plattform. Passe dabei auf nicht in eine Falle zu tappen. Der Zeitaufwand ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Um geeignete Motive zu finden, kannst du bis zu 10 Stunden am Tag damit verbringen Fotos zu machen.

Wenn dir fotografieren ohne hin Spaß macht, ist es dennoch eine echte Möglichkeit damit ein Einkommen zu generieren.

Informationen über den Autor
Flo Pharell
Flo Pharell
Flo Pharell ist ein Internet-Unternehmer und Influencer aus der Süden Deutschlands. Im Netz teilt er auf verschiedenen Plattformen sein umfangreiches Wissen zum Thema Geld verdienen, finanzielle Unabhängigkeit, Investieren und Aktien. Neben dem Testerheld Blog findest Du Content von ihm auch auf den folgenden Plattformen: Youtube |Instagram |Website