Testerheld - Online Geld verdienen
Verdiene sofort bis zu 300 €
Install

Geld verdienen mit Pinterest – 7 Tipps und Tricks um erfolgreich zu sein

12 February 2021

Pinterest ist seit 2010 die neue Onlineplattform um nach Rezepten, DIY-Anleitungen, Einrichtungstipps und vielem mehr zu suchen. Pinterest ist der Traum aller Kreativen, aber auch der Traum von jedem, der online Geld verdienen möchte. Pinterest bietet viele Möglichkeiten, online und vor allem einfach Geld zu verdienen

Die Plattform bietet nicht nur die Möglichkeit einfach Geld zu verdienen, sondern liefert zudem qualitativ hochwertigen Inhalt für ihre Nutzer. Um mit der Plattform Geld zu verdienen, musst du den User nicht mit unnötigen oder nervenden Inhalten zuspammen. Die Plattform bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten für jedermann. Egal ob du als Blogger, virtueller Assistent oder im Bereich Affiliate-Marketing unterwegs bist: Pinterest bietet dir die Chance einfach online Geld zu verdienen.

JETZT BEZAHLTER PRODUKTTESTER WERDEN UND SOFORT GELD VERDIENEN

  • Verdiene mehr als 30€ direkt nach der Registrierung Auszahlung
  • Auszahlung innerhalb von 24h per Paypal oder Überweisung
  • Einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung
KOSTENFREI REGISTRIEREN

1. Werde virtueller Assistent

Als virtueller Assistent für Pinterest hilfst du Bloggern, Influencern und anderen Online Firmen ihren Inhalt auf Pinterest zu verbessern. Du kreierst zum Beispiel Pins, überwachst und koordinierst die Postings, übernimmst die Keywortsuche und entwickelst spezifische Marketingstrategien.

Einer der größten Vorteile des virtuellen Assistenten ist die Flexibilität. Du kannst von überall arbeiten und kannst dir deine Arbeitszeit flexibel einteilen. Die Arbeit ist zudem abwechslungsreich und wird nicht langweilig. Die meisten virtuellen Assistenten, die auf Pinterest spezialisiert sind, haben eine Vielzahl von Kunden und betreuen verschiedene Profile. Dein Verdienst liegt dabei bei mindestens 500 € pro Monat.

Im Netz sofort Geld verdienen: die besten Apps

Name Beschreibung Link zum Anbieter Test und Bewertung
  • Bezahlung pro Umfrage: bis zu 5 Euro
  • Vergütung: Banküberweisung, Paypal oder Gutscheine
  • Auszahlung ab: 30 Euro & binnen 24h
Test >>
Anmelden Klicks: 56432
  • Bezahlung pro Umfrage: bis zu 3 Euro
  • Vergütung: Bonuspunkte (einlösbar in z. B. Amazon-Gutscheine)
  • Auszahlung ab: 10 Euro
Test >>
Anmelden Klicks: 40959
  • Bezahlung pro Umfrage: bis zu 3 Euro
  • Vergütung: Paypal oder Skrill
  • Auszahlung ab: 5 Euro
Test >>
Anmelden Klicks: 33400
  • Bezahlung pro Umfrage: ca. 1 Euro
  • Vergütung: in bar via Paypal oder Gutscheine
  • Auszahlung ab: 5 Euro
Test >>
Anmelden Klicks: 7873
  • Bezahlung pro Umfrage: 1 Euro
  • Vergütung: Gutscheine & Sachprämien
  • Auszahlung ab: 2500 GFK Punkte
Test >>
Anmelden Klicks: 3423

2. Verdiene Geld als Blogger

mit pinterest geld verdienen bild 2

Die meisten Blogger sind inzwischen auf Pinterest vertreten. Pinterest ist eine gute Möglichkeit um mehr Besucher auf deinen Blog zu bekommen. Pinterest ist dabei eine Marketingstrategie, die dir eine Vielzahl an neuen Lesern bescheren kann.

Bist du bereits Blogger kannst du dir einen virtuellen Assistenten zulegen, der die Arbeit auf Pinterest für dich erledigt. Jedes Mal, wenn du einen neuen Blogartikel veröffentlichst, solltest du einen Pin auf Pinterest hochladen, der auf den Artikel verlinkt. Du vergrößerst dadurch deine Reichweite. Kreiere dazu Pinnwände zu verschiedenen Themen. Je nach Thema des neuen Blogposts kannst du den Pin dann auf der jeweiligen Pinnwand pinnen.

Wie kannst du virtueller Pinterest Assistent werden?

Die Jobbeschreibung klingt nach etwas was dir Spaß machen würde? Du benötigst keine speziellen Vorkenntnisse, um als virtueller Assistent zu arbeiten. Inzwischen findest du eine Vielzahl an Onlinekursen, die du innerhalb von ein bis zwei Wochen absolvieren kannst und dir alles Wichtige vermitteln.

In den Kursen wird dir zudem meisten auch erklärt wie du potenzielle Kunden an Land ziehen kannst. Informiere dich zudem in Onlineforen. Dort kannst du Gleichgesinnte treffen und dich über die Tätigkeit austauschen.

Wissenswertes

  • Entwickle Pinnwände, die zu dem Thema deines Blogs passen. Bist du zum Beispiel im Finanzbereich tätig, eignen sich Pinnwände zu Themen wie “Geld sparen”, “Geld verdienen” oder aber auch “Finanzen im Allgemeinen”. Arbeitest du als Foodblogger, dann solltest du Pinnwände zu Themen wie “Rezepte”, “Lieblingsrestaurants” oder “Küchenausstattung” haben.
  • Wähle ein passendes Thema für deinen ersten Upload. Du möchtest damit Besucher anlocken und sie zudem als feste Nutzer gewinnen. Der erste Post sollte deshalb gut genug sein, um sie für dich zu gewinnen.
  • Pinne zudem Pins anderer Blogger auf deinen Pinnwänden. Mit anderen Usern zu interagieren ist ein gute Möglichkeit auf dich aufmerksam zu machen.
  • Tue dich mit anderen Bloggern zusammen und betreibt gemeinsame Pinnwände. Anstelle andere Blogger als Konkurrenten zu sehen, solltest du überlegen wie ihr zusammen arbeiten könnt, um eure gegenseitige Reichweite zu steigern.

Keiner der genannten Tipps wird dir ein direktes Einkommen verschaffen. Als Blogger kannst du Pinterest jedoch als Marketinginstrument nutzen und dadurch deine Reichweite deutlich erhöhen. Dies wiederum bietet dir die Möglichkeit Geld mit Affiliate Links oder bezahlter Werbung auf deinem Blog zu verdienen.

3. Betreibe Affiliate-Marketing auf Pinterest

Affiliate-Marketing beschreibt den Vorgang, wenn du Links platzierst, um auf Produkte von Firmen zu verweisen und daran durch eine Provision beteiligt wirst. Die Firma stellt dir einen Link zur Verfügung, den du auf deiner Website veröffentlichen kannst und beteiligt dich im Gegenzug an dem Umsatz.

Dies funktioniert auch auf Pinterest. Sobald ein User auf über einen Pin auf dem Link landet und darüber etwas bestellt, verdienst du Geld. Affiliate-Marketing ist eine der bekanntesten Möglichkeiten wie Blogger Geld verdienen.

Kläre zuvor aber unbedingt mit der Firma ab, ob du deren Link auf Pinterest teilen darfst. Überprüfe ebenfalls die Bildrechte der Produkte, die du teilen möchtest. Einige Firmen verbieten es ihre Aufnahmen zu nutzen, um diese über Pinterest zu teilen.

Pinterest schreibt es vor, dass Affiliate Links als diese erkenntlich sein müssen. Markiere den Link deshalb immer dementsprechend. Vergewissere dich aber dennoch jedes Mal über die aktuellen Regeln auf Pinterest. 2015 waren Affiliate Links auf Pinterest zum Beispiel verboten. Inzwischen erlaubt Pinterest das Posten dieser Links wieder, aber nur unter bestimmten Voraussetzungen wie dem Kenntlich machen.

Verdienst du nur durch Affiliate-Marketing, suche dir unbedingt andere Plattformen. Die Regularien auf Pinterest können sich jeder Zeit ändern. Plattformen wie Instagram und Facebook eignen sich ebenfalls sehr gut um Affiliate-Marketing zu betreiben. Grundsätzlich ist Pinterest aber eine hervorragende Plattform um mit Affiliate Links Geld zu verdienen. Poste nur Produkte, die du selbst kaufen würdest. Du machst dich damit glaubhafter und deine Follower vertrauen dir. Inzwischen gibt es Experten, die alleine über Affiliate Links bis zu 50.000 € im Monat verdienen.

4. Erhöhe die Besucher deines Onlineshops

Pinterest eignet sich hervorragend als Tool um mehr Besucher auf deinen Onlinehandel aufmerksam zu machen. Pinterest ist dabei zwar keine direkte Einnahmequelle, aber ein gutes Mittel um dennoch Geld zu verdienen.

Viele Menschen, die online einkaufen informieren sich inzwischen zuvor auf Pinterest. Viele entscheiden sich zudem für ein Produkt, das sie bereits auf Pinterest gesehen haben. Experten weisen darauf hin, dass Werbung auf Pinterest inzwischen sogar erfolgreicher ist als auf Facebook oder Instagram.

Als Onlineshop Betreiber kannst du Pinterest im gleichen Maß nutzen wie Blogger es tun. Jedes Mal, wenn du ein neues Produkt online gestellt hast, kannst du dazu einen Pin auf einer Pinnwand hochladen. Schaut sich der User den Pin dann an, landet er auf der Seite deines Onlineshops. Pinterest bietet inzwischen zudem die Möglichkeit auch professionell Werbung zu schalten. Der Vorteil hierbei ist jedoch, dass diese Pins nicht als Werbe Pins erkennbar sind.

Mache dich schlau und belege eventuell einen Pinterest Kurs. In einem solchen Kurs wird dir alles Wichtige, was du zur Plattform wissen musst, vermittelt und du kannst Pinterest im Anschluss optimal für deine Zwecke nutzen.

5. Nutze Pinterest als Lernplattform

Pinterest bietet eine Vielzahl von Artikeln über alles, was du wissen möchtest. Die Plattform gleicht inzwischen fast einer Bücherei. Egal wonach du suchst, du wirst fündig werden. Egal ob du wissen willst wie man einen Kuchen backt, die Wand streicht oder deinen Haushalt neu organisierst, Pinterest wird dir helfen.

Nutze das Wissen, das Pinterest dir zur Verfügung stellt und lerne davon. So kannst du zum Beispiel einen Podcast starten und damit Geld verdienen. Pinterest wird dir erklären wie es funktioniert. Bist du lieber handwerklich kreativ, kannst du ein Handwerk via Pinterest erlernen und deine Produkte im Anschluss verkaufen.

Pinterest bietet massenhaft Informationen über Wissen, das dir eventuell noch fehlt. Auch wenn du damit nicht direkt über Pinterest Geld verdienst, ist es trotzdem ein Weg Pinterest zu nutzen, um am Ende damit Geld zu verdienen.

6. Verkaufe deine Strategie

Sobald du verstanden hast wie Pinterest funktioniert und du damit erfolgreich bist, kannst du dein Wissen zu Geld machen. Es gibt genug Menschen, die sich für Onlinekurse in Sachen sozialen Medien interessieren und dafür Geld bezahlen würden.

Vor allem, wenn du bereits ein großes Netzwerk an Firmen hast, mit denen du zusammen arbeitest, verfügst du über eine großes Repertoire von Wissen. In einem Onlinekurs kannst du die verschiedenen Strategien belegen und von deinen Erfahrungen mit unterschiedlichen Firmen sprechen.

Du kannst dein Wissen auch mittels eines eBooks oder direktem Coaching vermarkten und somit Geld verdienen.

7. Arbeite als virtueller Stilberater

Bist du an Mode und Fashion interessiert, wird dir diese Möglichkeit um mit Pinterest Geld zu verdienen kinderleicht fallen. Vor allem Fashionblogger machen sich das Interesse ihrer User an Mode zu nutzen.

Erstelle ein Outfit, mache hochwertige Aufnahmen davon und Pinne es auf deiner Pinnwand. Sogenannte “Shop the Look” Pins sind bei Pinterest Usern sehr beliebt und bringen dir zudem einfach verdientes Geld. Alles, was du dafür tun musst, ist deinen Account in einen Business-Account umzuwandeln. Danach kannst du die einzelnen Produkte auf dem Bild direkt verlinken. Der User hat somit die Möglichkeit vom Bild direkt in den Online-Shop zu gelangen und das Produkt dort zu kaufen.

Im Grund-genommen sind diese Pins sehr vergleichbar mit Affiliate-Marketing. Anstelle ein Produkt zu empfehlen, präsentierst du es in deinem Outfit Post jedoch direkt. Der User nutzt deine Posts somit nicht nur als Inspiration, sondern kopiert im besten Fall sogar deinen Look. Kauft ein User dein Produkt, verdienst du mittels einer Provision daran.

Weitere Tipps und Tricks für die richtige Anwendung von Pinterest

Pinterest ist wie Facebook, Instagram und Twitter eine Social Media Plattform. Um die gewünschten Erfolge mit der Plattform zu erreichen ist es wichtig, dass du die Plattform verstehst und ausführlich kennenlernst.

Mache deine Pins zum Eye Catcher

Pinterest ist eine rein visuelle Plattform. Deine Pins müssen sich deshalb unter der Vielzahl hervorheben. Versuchst du zudem mit Pinterest Geld zu verdienen, sollten deine Pins zudem professionell aussehen. Kreiere hochwertige und professionelle Inhalte für deine Pinnwände.

Nutze die richtigen Keywords

Pinterest nutzt einen ähnlichen Algorithmus wie google. Bevor du einen Pin hochlädst, betreibe eine intensive Keyword-Suche. Stelle sicher, dass du die richtigen Keywords für deinen Post benutzt. Halte die Beschreibung des Pins aber dennoch einfach und verständlich.

Du möchtest, dass dein User die Pins versteht und Spaß an ihnen hat. Er soll vor allem wiederkommen! Versetze dich auch mal in die Perspektive deines Users. Dies gibt dir einen neuen Blickwinkel und hilft dir deine Pinnwand dementsprechend zu gestalten.

Interagiere mit anderen Profilen

Pinterest ist eine Plattform, auf der du mit anderen Usern agieren sollst. Teile die Pins andere Nutzer und klicke auch auf deren Links. Du vergrößerst deine Reichweite, indem du aktiv bist und auch anderen Profilen Aufmerksamkeit schenkst. Folgst du anderen Profilen vergrößerst du nochmals die Chance von Usern wahr genommen zu werden. Sei aktiv und werde damit aktiv Teil der sozialen Plattform.

Informationen über den Autor
Flo Pharell
Flo Pharell
Flo Pharell ist ein Internet-Unternehmer und Influencer aus der Süden Deutschlands. Im Netz teilt er auf verschiedenen Plattformen sein umfangreiches Wissen zum Thema Geld verdienen, finanzielle Unabhängigkeit, Investieren und Aktien. Neben dem Testerheld Blog findest Du Content von ihm auch auf den folgenden Plattformen: Youtube |Instagram |Website