Testerheld - Online Geld verdienen
Verdiene sofort bis zu 300 €
Install

Mit Podcast Geld verdienen – Ist das überhaupt möglich?

20 April 2021

Podcasts sind inzwischen in aller Munde. Sie werden bei vielen Menschen immer beliebter. Viele Unternehmen sehen inzwischen zudem ihre Chance mit Podcasts Werbung zu machen.

Hast du schon öfter mal darüber nachgedacht mit Podcasts Geld zu verdienen? Oder interessierst du dich dafür wie erfolgreiche Podcaster ihr Geld verdienen?

Wenn du bereits einen Podcast hast, bist du mit Sicherheit auf der Suche nach Möglichkeiten, um damit Geld zu verdienen. Inzwischen gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, mit denen du deinen Podcast zu Geld machen kannst. Je nachdem wo du mit deinem Podcast stehst, musst du unterschiedliche Wege gehen, um mit deinem Podcast Geld zu verdienen.

Grundsätzlich ist es aber ein leichtest einen Podcast zu monetarisieren. Im Folgenden kannst du mehr dazu lesen wie du mit einem Podcast Geld verdienen kannst, aber auch ob ein Podcast grundsätzlich kostenlos ist.

Sei dir im Vorfeld allerdings bewusst, dass du nicht nur mit einer einzigen Möglichkeit mit deinem Podcast etwas verdienen kannst. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten deinen Podcast zu monetarisieren. Nutze mehrere Möglichkeiten gleichzeitig. Es gibt außerdem keinen richtigen vorgegebenen Weg. Wie du deinen Podcast monetarisieren kannst, kann sich außerdem auch jederzeit wieder ändern.

JETZT BEZAHLTER PRODUKTTESTER WERDEN UND SOFORT GELD VERDIENEN

  • Verdiene mehr als 30€  direkt nach der Registrierung
  • Auszahlung innerhalb von 24h per Paypal oder Überweisung
  • Einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung
APP INSTALLIEREN

Was ist ein Podcast?

podcast geld verdienen bild 2

Jeder spricht von Podcasts. Was aber genau steckt eigentlich hinter dem Begriff und woher kommt er?

Bei einem Podcast handelt es sich grundsätzlich um eine bestimmte Serie von Mediendateien, also um ein Zusammenschnitt von Audio oder Video-Dateien. Als User kannst du den jeweiligen Podcast abonnieren und wirst demnach immer darüber informiert, wenn ein neuer Podcast zur Verfügung steht.

Wusstest du, dass der Podcast erst erfolgreich ist, seitdem Apple den ersten iPod auf den Markt gebracht hat? Zu dieser Zeit wurden Podcasts insbesondere von erfolgreichen Fernseh- aber auch Radiosendern angeboten. Kurz danach sind zusätzlich auch verschiedene Webseitenbetreiber in das Podcastgeschäft eingestiegen.

In den Podcastanfängen ging es in den jeweiligen Episoden insbesondere um Comedybeiträge bekannter Radiosender. Sobald ein neuer Beitrag erschienen ist, wurde dieser automatisch dem Podcast Kanal hinzugefügt.

Inzwischen betreiben nicht nur Radio- oder Fernsehsender erfolgreiche Podcast Kanäle, sondern jeder der etwas zu erzählen hat. Um die Beiträge anzuhören, kannst du zum Beispiel einen Anbieter wie Apple Podcast benutzen. Das Anhören und Abonnieren von Podcasts ist grundsätzlich für den User kostenlos.

Kann man mit einem Podcast Geld verdienen?

Grundsätzlich ist es inzwischen möglich mit einem Podcast Geld zu verdienen. Wie hoch und wie regelmäßig deine Einnahmen dabei sind, hängt aber von unterschiedlichen Faktoren ab.

Zum einen ist es entscheidend wie hoch deine Reichweite ist, also wie viele Menschen sich deinen Podcast anhören. Nur dadurch wird dein Podcast für Unternehmen interessant, die in deinem Podcast Werbung schalten möchten. z

Daneben solltest du deinen Podcast außerdem mindestens 6 Monate lang betreiben, um dir einen ordentlichen Hörerkreis aufgebaut zu haben. Nur so kannst du deinen Podcast Erfolg bei deinen möglichen Geschäftspartnern nachweisen. Außerdem hast du mit einem Podcast viele unterschiedliche Möglichkeiten, um Geld zu verdienen. Die Möglichkeiten dabei sind nicht nur sehr umfangreich, sondern auch sehr verschieden.

 Im Netz sofort Geld verdienen: die besten Apps

Name Beschreibung Link zum Anbieter Test und Bewertung
  • Bezahlung pro Produkttest bis zu 30 Euro
  • Vergütung: Banküberweisung, Paypal oder Gutscheine
  • Auszahlung ab: 30 Euro & binnen 24h
  • NEU: Mehr Umfragen & Tests in der Testerheld-App
Test >>
Anmelden Klicks: 56432
  • Bezahlung pro Umfrage: bis zu 3 Euro
  • Vergütung: Bonuspunkte (einlösbar in z. B. Amazon-Gutscheine)
  • Auszahlung ab: 10 Euro
Test >>
Anmelden Klicks: 40959
  • Bezahlung pro Umfrage: bis zu 3 Euro
  • Vergütung: Paypal oder Skrill
  • Auszahlung ab: 5 Euro
Test >>
Anmelden Klicks: 33400
  • Bezahlung pro Umfrage: ca. 1 Euro
  • Vergütung: in bar via Paypal oder Gutscheine
  • Auszahlung ab: 5 Euro
Test >>
Anmelden Klicks: 7873
  • Bezahlung pro Umfrage: 1 Euro
  • Vergütung: Gutscheine & Sachprämien
  • Auszahlung ab: 2500 GFK Punkte
Test >>
Anmelden Klicks: 3423

Mit Affiliate-Marketing Geld verdienen

Viele Podcaster betreiben sogenanntes Affiliate-Marketing. Dabei wirbst du für ein bestimmtes Produkt und erhältst dabei Provision, wenn sich einer deiner Zuhörer dafür entscheidet das Produkt käuflich zu erwerben.

Du verdienst also damit nur Geld, wenn einer deiner Zuhörer das Produkt kauft. Am besten entscheidest du dich außerdem dafür, nur Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben, die du entweder selbst kennst und ausprobiert hast oder wirklich guten Gewissens empfehlen kannst. Nur wenn du ein Produkt oder eine Dienstleistung authentisch bewerben kannst, stehen deine Chancen entsprechend gut mit Affiliate-Marketing Geld verdienen zu können.

Um mit deinem Podcast entsprechend erfolgreich im Affiliate-Marketing zu sein, kannst du zum Beispiel einen entsprechenden Werbeclip aufnehmen und diesen innerhalb einer Episode einspielen. Diese Art der Verdienstmöglichkeit eignet sich außerdem gut, wenn du bereits eine große Hörerschaft hast.

Grundsätzlich bieten aber zum Beispiel auch Plattformen wie Amazon sogenanntes Affiliate-Marketing an. Indem du dich für ein solches Partnerprogramm registrierst, kannst du zum Beispiel dein Equipment im Rahmen von Affiliate-Marketing bewerben.

Viele erfolgreiche Podcaster betreiben neben ihrem Podcast zusätzlich einen Blog. Diesen kannst du vor allem dazu nutzen, um zusätzliche Einnahmen zu generieren. Verweise in deinem Podcast zum Beispiel regelmäßig auf deinen Blog und platziere dort die entsprechenden Links zum Affiliate-Marketing.

Suche dir Sponsoren

Wenn du daran denkst mit einem Podcast deinen Lebensunterhalt zu verdienen, ist Sponsoren Werbung wahrscheinlich, das Erste an das du denkst. Indem du in deinem Podcast entsprechende Werbung für bestimmte Sponsoren schaltest, kannst du dir ganz leicht etwas dazu verdienen.

Nutze entsprechende Podcast-Anzeigen-Netzwerke, um an Werbekunden zu kommen. Solche Netzwerke befassen sich hauptsächlich damit den passenden Werbekunden für dich zu finden. Sie handeln daneben die entsprechenden Preise aus und übernehmen dabei das Management des Werbedeals. Das Netzwerk bespricht außerdem bereits das Drehbuch und viele weitere Dinge, um die du dich normalerweise selbst kümmern müsstest.

Um mit einem Netzwerk zusammen arbeiten zu können, musst du als Podcaster allerdings über mindestens 5000 – 10.000 Zuhörer im Monat verfügen.

Wenn du diese Größenordnung mit deinem Podcast bisher nicht erreicht hast, kannst du alternativ auch direkt auf das entsprechende Unternehmen zugehen. Überlege dir, welches Unternehmen gut zu deinem Podcast und deiner Hörerschaft passen könnte und schlage ihnen einen entsprechenden Deal vor.

Indem du einen anständigen Sponsor für deinen Podcast gefunden hast, kannst du schnell deinen Lebensunterhalt mit deinem Podcast verdienen.

Biete Online-Kurse an

Immer mehr Menschen möchten mit ihrem Podcast erfolgreich werden. Insbesondere der Anfang ist dabei jedoch schwer. Bist du bereits erfolgreich mit deinem Podcast und verdienst damit Geld? Dann kannst du entsprechend über deine Erfahrungen berichten.

Biete deiner Hörerschaft Online-Kurse an, in der du über deinen Erfolg berichtest und sie dazu anleitest ebenso erfolgreich zu werden.

Am besten richtest du zusätzlich noch einen Newsletter ein. Dadurch kannst du über deinen Online-Kurs berichten und deine Abonnenten können diesen so direkt buchen. Eine weitere Möglichkeit, um auf deinen Online-Kurs aufmerksam zu machen, ist die Nutzer einer Webinar-Plattform. Diese Plattform bietet dir die Möglichkeit einen entsprechenden Kurs anzubieten und diesen dort zu präsentieren.

Dein potenzieller Käufer erhält dadurch einen guten Einblick und kann sich zusätzlich einen Überblick über deine angebotenen Kurse verschaffen.

Knüpfe eine Dienstleistung an deinen Podcast

Betreibst du bereits einen erfolgreichen Podcast und verfügst eine große Hörerschaft? Nutze die Tatsache und biete entsprechende Dienstleistungen in deinem Podcast an.

Biete anderen Podcastern zum Beispiel das Verwalten Ihrer Werbung an. Insbesondere, wenn du dich mit Google AdWords und Facebook-Anzeigen auskennst, ist dies eine gute Möglichkeit um Geld zu verdienen.

Dein Podcast dient dabei sozusagen als Vorzeigeprojekt. Indem du anderen zeigst, dass du mit deinem Podcast bereits erfolgreich bist, kannst du die entsprechenden Dienstleistungen auch bei anderen Kunden anbieten.

Dadurch, dass du deinen Podcast erfolgreich präsentierst und zeigst, dass du bereits Experte auf dem Gebiet des Anzeigenmanagements bist, kannst du leicht Kunden an Land ziehen, die dich für das Management ihres Podcasts bezahlen.

Eine weitere Möglichkeit einer Dienstleistung kann die Beratung sein. Biete anderen Podcastern ein entsprechendes Coaching an, mit dem sie ihren Podcast erheblich verbessern können. Helfe deinen Clienten dabei ihren Podcast erfolgreicher werden zu lassen. Dass du über die entsprechenden Fähigkeiten verfügst, kannst du an deinem eigenen Podcast ganz einfach nachweisen.

Biete entsprechende Verbesserungsvorschläge an und unterstütze sie in ihrer jeweiligen Aufgabe. Ursprünglich bieten Coaches und Berater ihre Tätigkeit vor allem in Sachen Ernährung, Fitness und Wirtschaft an. Warum also nicht auch im Bereich des Podcasts?

Nutze Crowdfunding und Spenden

Indem du in deinem Podcast um Spenden für deine Arbeit bittest, kannst du deinen Podcast schnell zu Geld machen. Bietest du in deinem Podcast, vor allem unterhaltungsorientierte, Themen an? Scheue dich nicht davor deine Zuhörer, um eine Spende für deine Arbeit zu bitten.

Plattformen wie Patreon bieten dir außerdem die Möglichkeit die entsprechenden Spenden zu sammeln und darüber dein Geld einzunehmen. Im Gegenzug zur Spende kannst du deinem Zuhörer dann eine entsprechende Gegenleistung wie zum Beispiel eine Sonderepisode oder zusätzliche Inhalte anbieten.

Biete kostenpflichtige Premium-Inhalte an

Grundsätzlich kannst du jede Form der Inhalte als Premium Inhalt anbieten. Welche Inhalte du dafür auswählst, ist ganz dir überlassen.

Du kannst zum Beispiel zusätzliche Interviews oder Inhalte hinter den Kulissen als Premium Inhalte anbieten.

Alternativ eignet sich auch ein Werbefreier Feed, um zusätzlich Geld einzunehmen. Manche deiner Zuhörer können es eventuell gar nicht abwarten bis die nächste Episode veröffentlicht wird. Biete ihnen einen kostenpflichtigen Zugang an mit dem deine Zuhörer bereits früher Zugriff auf die nächste Folge haben.

Richte Veranstaltungen aus

Indem du verschiedene Veranstaltungen ausrichtest, aus denen deine Fans einen entsprechenden Nutzen ziehen können, kannst du zusätzlich Geld verdienen.

Berichtest du über bestimmte Themen in deinen Podcasts? Deine Hörerschaft freut sich demnach mit Sicherheit über eine entsprechende Veranstaltung bei der du live und die Themen berichtest. Eventuell kannst du auch eine Art Workshop anbieten. Solange die Besucher der Veranstaltung einen entsprechenden Nutzen ziehen können, werden sie für die Teilnahme an der Veranstaltung entsprechend viel Geld bezahlen.

Tue dich mit Podcasters aus dem gleichen Bereich zusammen. Dadurch könnt ihr die Zielgruppe der Veranstaltung vergrößern und auf lange Sicht eventuell sogar eure Reichweite ausbauen. Sowohl du als auch die anderen Podcaster profitieren demnach von solch einer Veranstaltung.

Verkaufe physikalische Produkte

Insbesondere, wenn du über eine große Reichweite verfügst, kannst du Produkte wie Merchandise einfach verkaufen. Insbesondere Tassen, T-Shirts oder Jutebeutel bieten sich hervorragend zum Verkauf als Merchandise Produkte an.

Online kannst du außerdem unterschiedliche Anbieter finden, die dich darin unterstützen können, deine Produkte zu verkaufen. Anbieter, wie Teespring unterstützen dich nicht nur in der Herstellung deiner Merchandise Produkte, sondern stellen zudem sicher, dass diese zum Beispiel erst bedruckt werden, wenn du bereits ausreichend Bestellungen erhalten hast. Dadurch stellst du sicher, dass du am Ende nicht auf den Produkten sitzen bleibst.

Viele Podcaster entscheiden sich im Laufe ihrer Karriere außerdem dazu ein Buch zu schreiben. Indem du dein eigenes Buch verkaufst, kannst du zusätzliche Einnahmen generieren. Ein weiterer positiver Aspekt ist außerdem, dass du mit der Veröffentlichung eines Buches unter anderem deine Autorität stärkst.

Lasse dich als Gastredner buchen

Berichtest du in deinem Podcast über ein bestimmtes Thema? Oftmals werden Podcaster, die über ein bestimmtes Themengebiet berichten, auch gerne als Gastredner für bestimmte Veranstaltungen gebucht. Meistens handelt es sich bei den Veranstaltungen um Konzerte oder Live-Veranstaltungen.

Bist du Profi auf deinem Gebiet? Umso besser! Lasse dich als Gastredner buchen und verdiene mehrere hundert Euro pro Auftritt.

Je nachdem wie bekannt du bereits bist, kannst du mit einem Gastauftritt mehrere hundert Euro verdienen. Wenn dein Bekanntheitsgrad noch nicht so hoch ist, kannst du dich aber dennoch als Gastredner buchen lassen. Indem du als Gastredner auf Veranstaltungen auftrittst, kannst du zudem deinen Bekanntheitsstatus erhöhen und langfristig auch mit deinem Podcast davon profitieren.

Was verdient man an einem Podcast?

Wie viel Geld du mit deinem Podcast verdienen kannst, hängt ganz alleine von dir, aber auch von deinem Podcast ab. Je größer dein Podcast ist, umso mehr Geld kannst du damit verdienen.

Die großen Podcaster haben sich inzwischen einen entsprechenden Namen gemacht und verdienen im Gegenzug große Werbeeinnahmen.

Je nachdem wie viele Zuhörer du hast, kannst du bis zu 18 Euro pro 60 Sekunden Podcast verdienen. Diese Zahl ist dabei an mindestens einer Zuhörerzahl von 1000 gemessen.

Die Spitzenverdiener unter den Podcastern verdienen mit ihren Podcasts Beträge in Millionenhöhe. Am Anfang kannst du von solchen Beträgen allerdings nur träumen. Dennoch kannst du nach einem Jahr ebenfalls mit Werbeeinnahmen von  bis zu 1000 Euro pro Monat rechnen.

Richte dich in denen Episoden außerdem nach deiner Zielgruppe. Du möchtest unbedingt an Reichweite gewinnen. Umso mehr du die Bedürfnisse deiner Zielgruppe demnach bedienst, umso mehr kannst du mit einem Podcast am Ende verdienen.

Patreon ist einer der größten Podcastbetreiber. Er stellt jedes Jahr eine Analyse der Podcasts zur Verfügung, die am meisten verdienen. Informiere dich entsprechend und stelle deinen Podcast danach um.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Grundsätzlich ist das Anhören eines Podcasts kostenlos. Das Betreiben eines Podcasts ist jedoch mit entsprechenden Kosten verbunden. Du benötigst zum einen eine entsprechende Hostingplattform und zum anderen das benötigte Equipment. Nur wenn du deinen Podcast in einer guten Qualität produzierst, wird er von vielen Zuhörern gerne gehört und dementsprechend gut angenommen.

Um mit deinem Podcast auf Spotify Geld verdienen zu können, benötigst du eine sehr große Reichweite. Spotify zahlt für einen Klick bzw. das einmalige Abspielen deines Podcasts einzig und alleine Centbeträge. Umso mehr Menschen deinen Podcast allerdings hören, umso mehr Geld kannst du mit Spotify am Ende durch deinen Podcast verdienen.