Mit TikTok Geld verdienen – so geht’s

26 August 2020

TikTok hat die Social-Media-Welt wie aus dem Nichts erobert! Die Video-App erfreut sich seit ihrer Veröffentlichung für Android und iOS im Jahr 2017 an exponentiell wachsender Beliebtheit. Die App hat gegenwärtig über 800 Millionen User in ihren Bann gezogen und wurde im Play und App Store bereits mehr als 2 Milliarden mal heruntergeladen. Die Idee hinter TikTok ist, dass Menschen mit ihren Smartphones schnell und einfach kurze Videos erstellen können, sodass jeder mit einer pfiffigen Idee zum Mediengestalter wird.

Wie bei so ziemlich jeder wachsenden Social Media-Plattform, fragen sich auch TikTok User: „Kann man mit diesem hier Geld verdienen?” Ja, kann man. Auch wenn TikTok grundsätzlich nicht auf Monetarisierung ausgerichtet ist, gibt es eine Handvoll an Möglichkeiten mit geschickter und kreativer Nutzung der Plattform finanziell zu profitieren.

In diesem Beitrag erläutern wir alle Möglichkeiten, wie du mit TikTok Geld verdienen kannst. Grundsätzlich ist zu beachten, dass es hierbei keine magische Formel gibt, die es dir ermöglichen wird mit minimalem Zeitaufwand in Frührente zu gehen. Um mit TikTok Geld zu verdienen, sind wie bei den meisten Online-Einkommensquellen vor allem Kontinuität, Kreativität und etwas Glück gefragt.

Geld verdienen mit TikTok – so geht es

Bild 2 mit-tiktok-geld-verdienen

  • Du hast bereits einen wachsenden TikTok-Account mit organischen Follower
  • Du bist als Social Media Manager für eine Firma auf anderen Plattformen tätig und möchtest nun auch für deine Produkte/Dienstleistungen auf TikTok Werbung schalten
  • Du hast bereits auf anderen Social-Media-Plattformen einen etablierten, wachsenden Account und überlegst, aufgrund der integrierten Monetarisierung-Features (TikTok Content Marketplace) auf TikTok zu wechseln.
  • Du hast dir bereits als Social-Media-Consultant einen Namen gemacht und überlegst nun, deine Expertise auf TikTok zu erweitern und so bereits existierenden Kunden neue Dienstleistungen anzubieten

Verwalte Kampagnen für Influencer

tiktok influencer

Dies ist keine neue Idee und sie trifft auf jede gängige Social-Media-Plattform zu. Man muss nicht selbst Influencer sein, um mit Influencer Marketing Geld zu verdienen. Man kann auch als Agent bzw. Mittelmann zwischen TikTok-Influencern und Marken, die an Partnerschaften interessiert sind, fungieren.

Die Marken werden sich höchstwahrscheinlich an einen TikTok-Influencer wenden, wenn die folgenden Anforderungen erfüllt werden:

  1. Die geposteten Inhalte des Accounts stimmen mit der Kultur und Philosophie der Marke überein.
  2. Der Account verzeichnet eine hohe Engagement-Rate (d. h. der Account nicht nur viele Follower, sondern vor allem aktive Follower, die mit den geposteten Inhalten interagieren.)
  3. Die Follower des Accounts entsprechen der Demografie (Alter, Geschlecht, Interessen, etc.), auf die die Marke abzielt.

Vom Verhandeln der Kooperation, über die Koordination beider Parteien bis hin zur Sicherstellung, dass die Erwartungen erfüllt werden – du bekommst als Koordinator eine Servicegebühr für die Verwaltung solcher Kampagnen.

TikTok ist diesbezüglich sehr ausgeklügelt. Die Plattform hat nämlich ein eingebautes Influencer-Programm namens TikTok Creator Marketplace. Große Marken haben es dadurch einfach, bestimmte TikTok-User für Partnerschaften zu finden. Hier ist quasi TikTok selbst der Mittelmann und verdient genauso wie du als Agent an jeder Partnerschaft mit. Das heißt jedoch nicht, dass deine Dienstleistung komplett überflüssig ist.

Wenn du Marken besser unter die Arme greifst und eine geringere Servicegebühr als der TikTok Creator Marketplace verlangst, werden diese auf deine Dienstleistungen und Fähigkeiten als Influencer Agent vertrauen.

Baue Accounts auf und verkaufe sie

Eine Methode mit TikTok Geld zu verdienen ist, Konten anzulegen und sie anschließend an themenrelevante Geschäfte zu verkaufen. Vor allem im E-Commerce wird dies immer beliebter.

Ähnlich wie bei Instagram wählst du eine Nische und erstellst dann unterhaltsame Inhalte, idealerweise Inhalte, die viral und themenrelevant sind, um die Person anzuziehen, die der Kundendemografie des Produkts entsprechen würde.

Es gibt bereits viele Menschen, die hauptberuflich TikTok-Profile um ein bestimmtes Interesse herum erstellen. Normalerweise handelt es sich um ein Nischenthema und sie haben vielleicht nichts zu verkaufen, aber sie werden sich an Marken in dieser Branche wenden und ihnen ihr TikTok-Profil verkaufen. Die gute Nachricht für E-Commerce-Unternehmen ist, dass es relativ einfach ist, Produkte zu verkaufen, sobald sie einen großen themenrelevanten Account in ihren Händen halten.

Sammle Spenden im Livestream

livestream tiktok

Wer schon einmal auf Twitch Streams gesehen hat, der kennt dieses Feature sicher. TikTok-User können beachtliche Beträge erwirtschaften, indem sie in Livestreams Spenden sammeln. Diese Funktion ist im Vergleich zu anderen Social-Media Plattformen wirklich einzigartig.

Wenn du ein TikTok-User bist, kannst du in deinem Profil sogenannte „Coins“ kaufen. 100 Coins. Momentan bekommt man für 99 Cent 65 dieser Coins. User können diese Coins dazu verwenden, um sich bei den Veranstaltern eines Live-Streams während des Streams für die Unterhaltung und Bemühungen zu bedanken. Die Veranstalter können diese Coins in sogenannte „Diamanten“ umwandeln. Den Wert dieser Diamanten kann man sich dann auf sein PayPal-Konto buchen.

Um auf TikTok Livestreams zu veranstalten, benötigst du zunächst jedoch 1000 Followers. Jedoch können auch User, die nicht dir nicht Folgen und dank TikToks Algorithmus auf deinen Channel gelangt sind, Coins spenden.

Die chinesische Version von TikTok, „Douyin“, setzt hier noch eins drauf. Man kann im Livestream Warenkörbe mit Produkten einblenden und so während des Streams Auktionen veranstalten. Das mittlerweile veraltete Teleshopping hat also ein Comeback. Es gibt Indizien dafür, dass dieses Feature auch bald auf TikTok verfügbar gemacht wird.

Nutze TikTok Ads

TikTok hat natürlich auch wie Facebook und Instagram eine eigene Werbeplattform, bei der du dich anmelden kannst. Insbesondere, wenn du ein E-Commerce oder SaaS-Produkt hast, das vor allem junge Menschen anspricht, könnte sich eine offizielle Werbekampagne lohnen. 66 % der TikTok User sind unter 30 Jahre alt. Man braucht kein großes Budget, um einfach mal zu experimentieren, indem man eine kleine Kampagne startet, um die Rentabilität von TikTok Ads abschätzen zu können.

Werde Account-Manager

Wenn man mit der Plattform reichlich Erfahrung gesammelt hat und in der Content-Gestaltung kreativ ist, kann man auch vom TikTok-Boom profitieren, indem man Account Manager wird. Einige Accounts haben ganz unerwartet durch einen einzigen viralen Post Tausende von Follower, obwohl die Inhaber eigentlich nicht wissen wie man sein Following weiter ausbaut und dadurch finanziell profitiert.

Hier kannst du einspringen. Du hilfst den Eigentümern bei der Content-Strategie, Ideengestaltung, Monetarisierung, Verwaltung von Partnerschaften usw.

Werde Social-Media-Berater

Bild 3 mit-tiktok-geld-verdienen

Wenn du reichlich Erfahrung und gute Referenzen auf der Plattform gesammelt hast, könntest du dein Wissen in Form von Beratungsdiensten verkaufen. Das ist eine wirklich großartige Möglichkeit, dein Fachwissen auf der Plattform zu nutzen und Menschen, die auf TikTok berühmt werden wollen, oder Marken, die sich entschlossen haben, auf TikTok aktiv zu werden, dabei zu helfen, eine langfristige Strategie aufzubauen.

Die Herausforderung hierbei ist die niedrige Eintrittsbarriere. Genauso wie sich gutaussehende „Instagrammer“ als Models ausgeben, gibt es auch „Social Media Manager“, die ihren Kunden mit irrelevanten Statistiken Erfolge vorgaukeln. Hier musst du dich mit reichlich Know-how, Erfahrung und guten Referenzen von der Masse absetzen. Aber wenn du dich einmal in dieser Nische etabliert hast, werden viele potenzielle Kunden auf dich zukommen, um von deinem Wissen und Fähigkeiten zu profitieren.

Fazit

TikTok ist schon längst nicht mehr nur eine coole App mit der Teenager Lipsync- und Tanzvideos machen können. Auch wenn die App im Vergleich zu anderen Social-Media-Plattformen noch relativ jung ist und viele Funktionen noch nicht ausgereift sind, gelangt die App allmählich in das Visier vieler großer Marken.

Genau deswegen ist momentan der ideale Zeitpunkt, Erfahrung und Referenzen zu sammeln, sich als TikTok-Experte einen Namen zu machen und der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.

TikTok ist momentan der Wilde Westen. Der Algorithmus der Plattform ändert sich ständig und als Experte musst du deine Content-Strategien dementsprechend anpassen. Wenn du mit der Plattform geschickt und kreativ umgehen kannst und organischen Wachstum erreicht hast, gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten mit deinem Follower zu Geld zu machen. Auf dem Weg dahin kann man jedoch keine Abkürzungen nehmen. Kreativität, Geschick und Kontinuität sind hierfür unerlässlich.

Informationen über den Autor
Andreas Novogratz
Andreas Novogratz
Mich interessiert alles rund um das Thema Technik, Internet & Gadgets. Ich komme aus dem Süden Deutschlands, nahe der Schweizer Grenze, und schreibe seit 2019 für Testerheld.de. Wenn ich nicht neueste Trends recherchiere, gehe ich gerne mit meinem Hund spazieren und spiele leidenschaftlich gerne Tennis.