Die besten 1 Euro Rezepte, die noch dazu gesund sind

18 Juli 2020

In Sachen Essen kann man einfach Geld sparen. Dabei musst du trotzdem nicht auf gesunde und abwechslungsreiche Mahlzeiten verzichten. Egal ob Frühstück, Mittag- oder Abendessen. Es ist auch mit einem geringen finanziellen Aufwand möglich, ein gesundes Gericht zuzubereiten und sich dabei trotzdem ausgewogen zu ernähren.

Ideen für ein günstiges Frühstück

Bild 1 1-eur-rezepte/

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag. Es gibt dir die nötige Energie, um erfolgreich in den Tag zu starten.

 

Toastbrot mit Ei

Für zwei Personen benötigst du je nach Hunger 4-6 Scheiben Toast, etwas Butter und vier bis sechs Eier. Die Kosten pro Person liegen dabei gerade mal bei 40 Cent.

Die Zubereitung ist ganz leicht. Je nachdem wie dir die Eier am besten schmecken, kannst du sie entweder als Rührei oder Spiegelei zum Toast dazu essen. Bestreiche den getoasteten Toast vorher mit Butter und lasse währenddessen die Eier in der Pfanne braten.

 

Overnight Oats

Für zwei Personen benötigst du etwa 125 Gramm Haferflocken, 350 ml Wasser, 250 ml Milch. Als Topping eignet sich frisches Obst. Haferflocken versorgen dich mit wichtigen Nährstoffen und sind zeitgleich super günstig im Supermarkt zu bekommen.

Die Zubereitung von Overnight Oats ist denkbar einfach. Vermische die Milch mit dem Wasser und den Haferflocken. Lasse sie im Anschluss über Nacht stehen. Am besten ist es, wenn du das machst bevor du ins Bett gehst. Am nächsten Morgen kannst du dann je nach Belieben Obst hinzufügen. Falls du die Haferflocken lieber warm isst, kannst du das Gemisch am Morgen nochmal kurz in einen Kochtopf oder in die Mikrowelle geben.

Als Obst eignen sich Bananen und Äpfel hervorragend. Lasse hier deine Fantasie spielen. Du kannst alles benutzen, was dir schmeckt.

 

Breakfast Burrito

Der Breakfast Burrito eignet sich nicht nur sehr gut zur Resteverwertung, sondern ist noch dazu sehr günstig. Die Kosten pro Person liegen hier nur etwa bei 48 Cent.

Für den Burrito zum Frühstück benötigst du je nach Hunger ein bis zwei Wraps und zwei Eier pro Person. Wenn du Reste vom Vortag hast, kannst du diese super mit in dein Frühstück integrieren. Am besten eigenen sich dafür Reste wie Gemüse, Kartoffeln, aber auch frische Sachen wie Paprika, Tomate oder Salat.

Den Burrito kannst du ganz nach deinem Geschmack befüllen. Ein guter Tipp ist es auch, die Burritos bereits am Abend vorher zuzubereiten. So hast du direkt die Küche aufgeräumt und es liegen keine Essensreste mehr in der Küche.

 

Smoothie

Trinkst du einen Smoothie am Morgen, versorgst du deinen Körper direkt mit allen wichtigen Nährstoffen. Den Smoothie kannst du ganz danach zubereiten was dein Herz begehrt. Alles, was du dafür brauchst, ist ein Standmixer oder ein Handmixgerät.

Ein Smoothie eignet sich zudem hervorragend, um liegen gebliebenes Obst zu verwerten. Als Basis eignen sich vor allem Bananen und Joghurt. Du kannst den Smoothie aber auch mit Milch oder Wasser zubereiten. Die kosten pro Person sind mit 50 Cent pro Person denkbar niedrig. Fügst du deinem Smoothie Bananen hinzu, benötigst du noch kein zusätzliches Süßungsmittel. Bananen sind von Natur aus süß und geben ihre Süße beim Mixen an den Smoothie ab.

 

Joghurt mit Obst

Eine gute Alternative zu den zuvor genannten Overnight Oats ist ein gesunder Früchtejoghurt. Alles, was du dafür brauchst, ist Joghurt, etwas Müsli und frisches Obst.

Die Zubereitung könnte nicht einfacher sein. Du mischst alle zuvor genannten Zutaten in einer Schüssel zusammen und schon bist du fertig. Der Frühstücksjoghurt eignet sich sehr gut zum Mitnehmen. Fülle ihn dazu einfach in ein Einmachglas oder ein anderes auslaufsicheres Gefäß und schon kannst du dein Frühstück mit ins Büro nehmen.

Wenn du magst, kannst du deinem Joghurt zudem noch Trockenobst hinzufügen. Deiner Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

 

Pancakes

Für die Pancakes benötigst du etwas mehr Zutaten. Die Zubereitung ist einfach, aber dennoch aufwendiger als andere Frühstücksideen. Sie eignen sich deshalb vor allem für das Wochenende oder einen Tag an dem du Zeit für ein ausgiebiges Frühstück hast.

Du benötigst etwa 50 Gramm Mehl, ein Ei, etwas Milch, 120 Gramm Joghurt, ein Päckchen Backpulver, etwas Öl und eine Prise Salz. Je nach Belieben kannst du den Teig noch mit Vanille Zucker oder Zucker süßen. Auch Honig ist ein gut geeignetes Süßungsmittel.

Rühre das Ei so lange bis es schaumig ist. Füge dann die restlichen Zutaten der Reihe nach langsam hinzu. Der Teig eignet sich gut, um daraus Mini Pancakes zu machen. Heize eine Pfanne vor und gebe dann nach und nach einen kleinen Klecks Teig in die Pfanne. Lasse den Pancake von beiden Seiten gut durchbacken bevor du ihn aus der Pfanne nimmst. Der Pancake sollte dann eine goldbraune Farbe angenommen haben.

Zum Servieren kannst du Himbeeren, Bananen, Honig und alles worauf du Lust hast hinzufügen. Pancakes sind vor allem bei Kindern ein beliebtes Frühstücks-Gericht.

Mittagessen

Das Mittagessen soll ausgewogen, aber vor allem schnell zubereitet sein. Folgende Gerichte eignen sich gut für eine schnelle Zubereitung, aber auch zum Wiederaufwärmen. Du kannst dein Mittagessen so mit ins Büro nehmen. Bereite es dazu am besten am Vortag vor.

Je nachdem ob du Mittags schon viel gegessen hast, lassen sich die meisten Rezepte auch hervorragend als Abendessen zubereiten.

Restepfanne

Die Restepfanne muss nicht zwingend aus Resten bestehen. Du kannst dieses Gericht aber je nachdem, was du gerade im Kühlschrank hast wunderbar abwandeln. Als Basis eignen sich Kartoffeln sehr gut. Dazu passen Zwiebeln, allerlei Gemüse, und Eier. Zudem brauchst du etwas Öl zum Anbraten. Würze ganz nach deinem Geschmack.

Wasche und schäle die Kartoffeln. Schneide sie dann in kleinere gleichgroße Stücke. Koche die Kartoffeln in einem Topf mit Wasser und gebe etwas Salz hinzu. In der Zwischenzeit kannst du das restliche Gemüse waschen und klein schneiden.

Sobald die Kartoffeln fertig sind, kannst du die Pfanne erhitzen und schon mal etwas Öl dazu geben. Lasse die Kartoffeln von allen Seiten gut anbraten und gebe dann das restliche Gemüse hinzu. Wenn du magst, kannst du am Schluss noch ein oder zwei Eier aufschlagen und untermischen.

Zum Servieren kannst du etwas Schnittlauch darüber streuen. Die Restepfanne ist mit ca. 80 Cent pro Person ein sehr günstiges Gericht, das dich dennoch mit vielen wichtigen Vitaminen versorgt.

 

Nudelsuppe

Die Nudelsuppe ist vor allem bei Kindern sehr beliebt. Alles, was du für vier Personen benötigst, ist eine halbe Packung Nudeln, etwas Gemüsebrühe, zwei Karotten, 500 ml Wasser und etwas Salz und Pfeffer.

Du kannst die Nudeln bereits in der Brühe garen. Schäle und schneide die Karotten und gebe sie dann nach der halben Kochzeit der Nudeln mit ins Wasser. Am besten schneidest du die Karotten in kleine Scheiben. Die Zubereitung der Suppe ist schnell und einfach. Sie eignet sich sehr gut für den schnellen Hunger zwischendurch.

 

Der klassische Auflauf

Bei dem Auflauf kannst du alles hinzufügen, was du möchtest. Gemüse, Kartoffeln, Eier, Fisch oder was dir ansonsten noch einfällt. Als Grundlage brauchst du Eier, Sahne, Milch und etwas Mehl zum Binden. Vermische die Eier mit der Sahne, der Milch und dem Mehl. Nun kannst du alles hinzugeben, was du magst.

Als Basis eignen sich vor allem Kartoffeln oder Nudeln. Wichtig ist, dass du die Nudeln bzw. die Kartoffeln bereits etwas vorgarst. Vermenge diese mit Gemüse wie Beispielsweise Spinat. Fülle alles in eine Auflaufform. Danach kannst du das Ganze mit Käse überbacken und für ca. 30 Minuten bei 180 Grad in den Ofen schieben.

 

Kartoffelsalat

Der Kartoffelsalat ist bei der ganzen Familie beliebt. Egal ob alt oder jung, er wird von allen gerne gegessen. Du benötigst dafür ca. 1 kg Kartoffeln, zwei Zwiebeln, etwas Essig und Öl und Salz und Pfeffer zum Würzen.

Wasche die Kartoffeln und lasse sie anschließend mit der Schale ca. 30 Minuten in Salzwasser kochen. Im Anschluss lässt du die Kartoffeln etwas abkühlen und schälst sie dann. Es eignet sich sehr gut, die Kartoffeln schon am Vorabend zu kochen. Sie lassen sich dann am nächsten Tag einfach für den Kartoffelsalat weiter verarbeiten.

Schneide die Zwiebeln klein und stelle eine Marinade aus Essig, Öl und Gewürzen her. Wenn du magst, kannst du der Marinade zusätzlich noch etwas Joghurt und Zitrone hinzufügen. Das gibt dem Kartoffelsalat einen frischen Geschmack. Vor allem im Sommer ist das sehr passend. Sellerie eignet sich im Übrigen hervorragend als Zwiebelersatz und ist zudem sehr gesund.

 

Milchreis

Milchreis ist das Lieblingsgericht vieler Kinder. Es ist nicht nur schnell zubereitet, sondern auch sehr günstig. Milchreis kann zudem über mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden und eignet sich deshalb sehr gut um das Gericht schon vorzubereiten.

Vor allem, wenn du Mittags nicht genug Zeit hast aufwendig zu kochen, ist Milchreis ein echter Lebensretter. Er schmeckt gut und ist zudem gut sättigend.

Für die Zubereitung benötigst du einen Liter Milch, ca. 500 Gramm Milchreis, etwas Butter und ein Päckchen Vanillezucker. Je nach Geschmack kannst du den Milchreis noch mit zusätzlichem Zucker süßen. Gebe den Milchreis zusammen mit der Milch und dem Vanillezucker in einen Topf und lasse alles kurz aufkochen. Lasse ihn danach bei niedriger Hitze für etwa 40 Minuten weiter köcheln. Rühre dabei immer wieder um und achte darauf, dass die Milch nicht überkocht oder anbrennt.

Zum Servieren kannst du entweder Apfelmus dazu reichen oder ihn mit Zimt und Zucker bestreuen.

 

Abendessen

Bild 2 1-eur-rezepte/

Je nachdem wie dein Alltag abläuft, möchtest du am Abend eventuell eher etwas Leichteres zu dir nehmen. Eventuell hattest du aber einen stressigen Tag und hattest Mittags kaum Zeit etwas zu essen und hast deshalb am Abend besonders viel Hunger. Alle Rezepte vom Mittagessen eignen sich demnach auch hervorragend als Abendessen.

Der klassische Salat

Ein Kopfsalat ist groß genug um mindestens zwei bis drei Personen damit satt zu bekommen. Die Kosten für einen Salat sind pro Person sehr gering und liegen deutlich unter der 1 € Grenze.

Wasche den Salat vor dem Verzehr und trockne ihn im Anschluss. Für einen guten Salat benötigst du außerdem noch etwas Essig, etwas Öl, Zitronensaft und alles wonach dir sonst noch ist. Wassermelone kann eine erfrischende, aber dennoch preiswerte Ergänzung deines Salates sein. Ansonsten eignen sich Tomaten, aber auch Gurken als Salatbeilage.

Mische alles zusammen und gebe im Anschluss das Dressing über den Salat. Nachdem du alles gut miteinander vermengt hast, ist der Salat verzehrfertig. Ist dir Salat als Mahlzeit nicht ausreichend, kannst du eine Scheibe Brot dazu anreichen.

 

Gebratene Nudeln

Für zwei Personen benötigst du etwa 300 Gramm Nudeln. Welche Nudelsorte du dabei wählst, bleibt ganz dir überlassen. Koche die Nudeln in heißem Wasser und gebe etwas Salz hinzu. Folge dabei der Packungsanleitung.

Kurz bevor die Nudeln gar sind, heize eine Pfanne vor und gebe etwas Öl oder Butter hinein. Nehme dann die Nudeln aus dem Wasser und lasse sie kurz abtropfen bevor du sie dann in die Pfanne gibst. Lasse die Nudeln von allen Seiten knusprig anbraten.

Je nach Geschmack kannst du noch Zwiebeln oder andere Gemüsesorten hinzugeben. Auch ein Ei eignet sich hervorragend, um das Gericht noch etwas aufzuwerten.

 

Pellkartoffeln mit Quark

Pellkartoffeln sind schon seit Jahren sowohl bei Alt als auch bei Jung ein beliebtes Gericht.

Alles, was du dafür benötigst, sind etwa 1 Kilo Kartoffeln, eine Packung Quark und etwas Schnittlauch. Zum Würzen kannst du Salz und Pfeffer benutzen.

Wasche die Kartoffeln vor der Verarbeitung gründlich. Koche die Kartoffeln im Anschluss ca. 30 Minuten in Salzwasser. In der Zwischenzeit kannst du den Quark zubereiten. Rühre den Quark dabei so lange bis er eine cremige Konsistenz erreicht hat. Mische ihn dann mit etwas Salz und dem Schnittlauch. Wenn du magst, kannst du dem Quark zusätzlich noch etwas Zitronensaft hinzufügen. Das verleiht ihm eine frische Note.

Es empfiehlt sich die Kartoffeln vor dem Verzehr zu schälen. Serviere sie dann mit dem Quark.

 

Minipizzen

Die Zubereitung von Pizza muss nicht immer aufwendig und schon gar nicht teuer sein.

Alles, was du dafür brauchst, ist Toastbrot und die gewünschten Toppings. Toast eignet sich hervorragend als Pizzateigersatz. Das Rezept ist nicht nur schnell zubereitet, sondern schmeckt zudem sehr lecker.

Bevor du mit der Zubereitung beginnst, heize den Ofen auf 180 Grad vor. Lege die Toastscheiben bei der erreichten Temperatur für 3 Minuten in den Ofen um sie vorzubacken.

Bestreiche die Toastscheiben mit Tomatensoße und bestreue das Ganze dann mit etwas Käse. Belege sie im Anschluss nach deinen Wünschen. Danach schiebst du die Minipizzen für ca. 10 Minuten in den Ofen. Sie sollten beim Herausnehmen goldbraun gebacken sein. Der Käse sollte inzwischen geschmolzen sein.

Informationen über den Autor
Andreas Novogratz
Andreas Novogratz
Mich interessiert alles rund um das Thema Technik, Internet & Gadgets. Ich komme aus dem Süden Deutschlands, nahe der Schweizer Grenze, und schreibe seit 2019 für Testerheld.de. Wenn ich nicht neueste Trends recherchiere, gehe ich gerne mit meinem Hund spazieren und spiele leidenschaftlich gerne Tennis.