13 Tipps um mit günstigen Gerichten Geld sparen

11 November 2020

Das Zubereiten von Essen beginnt mit dem Einkauf. Kochen und Gerichte zuzubereiten dient mehr als nur dem Zweck der Nahrungsaufnahme. Gutes Essen ist für viele Menschen Bestandteil eines Lebensstils. Gut muss aber nicht gleich teuer sein. Auch mit weniger Geld lassen sich tolle und schmackhafte Gerichte kochen. Zudem gibt es noch ein Paar einfache Tipps, mit denen du ganz einfach Geld sparen kannst, was den Lebensmitteleinkauf angeht.

1. Spare Geld bei den Getränken

Der Lebensmitteleinkauf besteht nicht nur aus Lebensmitteln, sondern auch aus Getränken. Vor allem alkoholische Getränke sind dabei ein hoher Kostenfaktor. Aber auch Softdrinks, wie Cola, Fanta oder Säfte sind meistens nicht preiswert. Indem du mehr Wasser trinkst, kannst du mit Getränken einiges an Geld sparen. Wasser ist nicht nur günstiger, sondern auch wesentlich gesünder für den Körper. Du schlägst damit also zwei Fliegen mit einer Klappe. Um noch mehr zu sparen, kannst du Wasser aus der Leitung trinken. In Deutschland ist die Wasserqualität so gut, dass du das Leitungswasser bedenkenlos trinken kannst. Schmeckt dir das Wasser aus der Leitung nicht, kannst du den Geschmack durch einen Wasserfilter verfeinern.

Gehört Kaffee in deinen Tagesablauf, kannst du auch beim Kaffee ordentlich Geld sparen. Anstelle eines Kaffeeautomaten, kannst du deinen Kaffee selbst von Hand brühen. Das ist zum einen gesünder und zum anderen wesentlich preiswerter.

Ist dir doch nach einem Softdrink wie Limonade oder Saft, dann stelle diesen selbst her. Eine Limonade kann man ganz einfach selbst herstellen.

Limonade selbstgemacht 

Das brauchst du dafür:

  • Wasser
  • Zitronen oder Limetten
  • Zucker
  • Eiswürfel

Zubereitung:

Presse die Zitrone aus und vermische Sie mit dem Wasser. Mixe je nach Belieben Zucker dazu. Wenn du einen Mixer hast, gebe die Mischung zusammen mit dem Eis im Mixer und genieße das eiskalte Sommergetränk.

2. Baue selbst an

Wenn du einen Garten oder Balkon hast, bietet es sich an Kräuter, Obst und Gemüse selbst anzubauen. Gemüse wie Tomaten kannst du ganz einfach auf dem Balkon anbauen. Erdbeeren wachsen ebenfalls hervorragend auf kleinem Raum. Salat kannst du sogar in einem Blumenkasten auf dem Balkon anpflanzen. Indem du Obst und Gemüse selbst anbaust, kannst du viel Geld sparen. Selbst angebautes Obst und Gemüse schmeckt zudem viel besser als selbst aus dem Supermarkt.

Viele Gerichte lassen sich mit Kräutern wie Basilikum, Kresse und Schnittlauch leicht aufwerten. Du kannst diese Kräuter sogar selbst in der Küche anbauen. Sie benötigen nicht viel Platz. Aus Kräutern lassen sich neben der Zugabe in Gerichte im übrigen auch hervorragend Brotaufstriche oder Getränke zaubern.

Pesto selbstgemacht

Das brauchst du dafür:

  • 3 Bund Basilikum
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Parmesan am Stück
  • Pfeffer
  • Salz
  • 15 Esslöffel Olivenöl

 

Zubereitung:

Wasche das Basilikum und die Petersilie. Schäle die Knoblauchzehen und reibe den Parmesan. Im Anschluss mixe alles entweder in einem Mixer oder mit einem Handmixgerät bis eine cremige Masse entsteht. Pesto eignet sich hervorragend als Brotaufstrich, aber auch als Soße für Pasta oder Kartoffeln.

3. Gehe nicht hungrig einkaufen

Eine der obersten Regeln um beim Einkaufen Geld zu sparen ist nicht hungrig einkaufen zu gehen. Schreibe dir vor dem Einkaufen eine Liste mit den Dingen, die du benötigst und halte dich ausschließlich an die Liste. Gehst du mit knurrendem Magen einkaufen, landen plötzlich wesentlich mehr Dinge in deinem Einkaufswagen als ursprünglich geplant.

Am besten suchst du dir zudem einen entspannten Wochentag zum Einkaufen aus. Am besten eignet sich zum Beispiel der Samstag. Genieße ein reichliches Frühstück und erledige den Wocheneinkauf im Anschluss. So bist du ausreichend gesättigt und die Gefahr, dass du Gelüste verspürst, während du im Supermarkt bist ist minimiert.

4. Greife auf Großpackungen zurück

Großpackungen sind meist günstiger als kleinere Packungen, da der Kilopreis geringer wird. Hast du Platz zu Hause bietet es sich an auf größere Packungen zurückzugreifen. Du kannst dir somit nicht nur häufig Einkaufen ersparen, sondern zudem einen guten Vorrat anschaffen und damit Geld sparen.

Es gibt in fast allen Bereichen Großpackungen. Beim Waschmittel angefangen, bis hin zur Großpackung Reis. Kaufe großzügig ein und sparen damit. Vor allem, wenn du in einer größeren Familie lebst, ist die Vorratsanschaffung ratsam.

5. Eigenmarken sind meist günstiger

Viele große Supermärkte bieten inzwischen Eigenmarken an. Eigenmarken überzeugen meist mit einer guten Qualität und sind zudem wesentlich günstiger.

Vor allem, wenn du große Mengen oder manche Produkte regelmäßig kaufst, macht sich der Preisunterschied bemerkbar. Meistens kannst du zwischen Eigenmarken und Markenprodukten kaum einen Unterschied was die Qualität angeht feststellen. Aufs Jahr gerechnet wirst du dadurch jedoch erheblich sparen.

6. Achte auf das Haltbarkeitsdatum

Um zu vermeiden, dass du Dinge wegwerfen musst, achte bereits beim Einkaufen auf eine möglichst lange Haltbarkeit. Vor allem, wenn du beim Einkaufen noch nicht weißt, wann du das Produkt verarbeiten wirst, solltest du auf das Haltbarkeitsdatum achten.

Indem du es vermeidest Dinge wegzuwerfen, sparst du Geld. Denn alles, was im Mülleimer landet, ist Geld, das du unnötig ausgegeben hast.

7. Schreibe dir einen Kochplan

Lebst du in einer Familie, setze dich einmal in der Woche zusammen an einen Tisch und besprecht was ihr über die Woche essen möchtet. Plant jeden Tag akribisch was den Essensplan anbelangt. Dadurch kannst du dir einen genauen Einkaufszettel schreiben und stellst sicher, dass du alle Lebensmittel aufbrauchst und zudem nur das kaufst, was du wirklich benötigst. Durch die Planung des Einkaufes wirst du schnell viel Geld sparen, da du keine überflüssigen Dinge mehr einkaufen wirst.

8. Koche vegetarisch

Fleisch ist eines der teuersten Lebensmittel. Nicht nur die Hähnchenbrust, das Hackfleisch oder das Schweinesteak leeren den Geldbeutel, sondern auch Aufschnitt wie Salami und andere Wurstaufstriche sind meistens sehr teuer. Indem du deinen Fleischkonsum reduzierst oder dich gar vollständig vegetarisch ernährst, gibst du beim Einkaufen weniger Geld aus.

Gemüse ist dabei nicht nur die gesündere Alternative, sondern auch die Günstigere. Nur weil du dich vegetarisch ernährst, heißt das aber nicht, dass du auf schmackhafte Gerichte verzichten musst. Du findest inzwischen eine Vielzahl an tollen vegetarischen Gerichten.

One Pot Pasta kochen

Das brauchst du dafür:

  • 250 Gramm Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • Eine Handvoll Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 Gramm Spaghetti
  • Wasser zum Kochen für die Nudeln
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • Olivenöl

 

Zubereitung:

Wasche die Tomaten und schneide sie in kleine Würfel. Schäle die Zwiebel und den Knoblauch und hacke sie klein. Gebe alles in einen Topf und lasse es köcheln. Gebe im Anschluss die Pasta sowie etwa 600 ml Wasser dazu. Lasse alles bei zugedecktem Deckel kochen. Kurz bevor die Pasta gar ist, kannst du etwas Olivenöl hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Garniere die Pasta zum Anrichten noch mit dem Basilikum.

9. Verzichte auf Fertiggerichte und den Lieferdienst

Fertiggerichte sind zwar verlockend, oft aber auch wesentlich teurer als selbst gekocht. Eine Tiefkühlpizza ist schnell in den Ofen geworfen, leert deinen Geldbeutel aber genauso rasant wie sie verspeist wurde. Pizza kannst du schnell selbst machen. Selbst gemacht wirst du pro Person am Ende sogar weniger bezahlen als, wenn du auf ein Fertiggericht zurückgreifst.

Auch, wenn es einfach ist beim Lieferdienst um die Ecke zu bestellen, ist das trotzdem oft sehr teuer. Meist haben Lieferdienste einen Mindestbestellwert. Du bestellst deshalb am Ende mehr als du normalerweise essen würdest. Es mag nach einem langen Arbeitstag bequem sein Essen zu bestellen: vermeide es dennoch!

10. Finde kostenlose Lebensmittel

Inzwischen gibt es viele Plattformen, mit denen du beim Lebensmitteleinkauf entweder einiges an Geld sparen kannst oder manche Lebensmittel sogar ganz kostenlos bekommen kannst. Auf manchen Plattformen verschenken Menschen ihre Lebensmittel, weil sie zum Beispiel in den Urlaub fliegen und nicht alle Lebensmittel vorher aufbrauchen können.

Andere Plattformen wiederum zeigen dir wo man kostenlos Früchte und Beeren in deiner Umgebung pflücken kann. Durch Selbstpflücken kannst du dir Geld sparen und trotzdem viele leckere Früchte verzehren.

11. Entscheide dich für regionale Produkte

Regionales Gemüse ist meist günstiger als Gemüse, das erst importiert werden musste. Gleiches gilt für Obst. Entscheide dich für regionales Obst und spare dadurch einiges an Geld. Regionale Produkte müssen nicht erst einen langen Transport zurücklegen. Zudem tust du mit der Entscheidung für regionale Produkte zudem etwas Gutes für die Umwelt. Viele Bauern in deinem Umkreis bieten saisonale Gemüsesorten und Obstsorten zu fairen Preisen an. Mache dich schlau! Eventuell kannst du zusätzlich Geld sparen, indem du im Sommer zum Beispiel selbst Erdbeeren pflücken gehst. Durch das selbst pflücken reduziert sich der Kilopreis.

12. Verzichte auf unnötige Vitaminpräparate

Immer mehr Menschen schwören auf teure Vitaminpräparate. Dabei sind diese gar nicht zwingend nötig. Ernährst du dich gesund und ausgewogen kannst du über klassische Lebensmittel alle Vitamine zu dir nehmen, die du benötigst. Spreche mit deinem Arzt, ob du teure Präparate wirklich benötigst.

Falls nicht kannst, du dir Vitamin C Bomben auch selbst machen, indem du frischen Orangensaft trinkst oder dir eine heiße Zitrone selbst machst.

13. Verwehrte Reste

Aus Resten kannst du hervorragend Eintöpfe kochen. Werfe übrig gebliebene Zutaten nicht weg, sondern verwerte diese zu schmackhaften Gerichten. Du wirst dich wundern, welche Meisterwerke du aus übrig gebliebenen Lebensmittel zaubern kannst. Lasse deiner Kreativität freien Lauf.

Aus Gemüse kannst du hervorragend Gerichte wie Eintöpfe oder Currys kochen. Durch die Resteverwertung musst du nichts wegwerfen, wirst satt und sparst zusätzlich noch Geld.

Informationen über den Autor
Andreas Novogratz
Andreas Novogratz
Mich interessiert alles rund um das Thema Technik, Internet & Gadgets. Ich komme aus dem Süden Deutschlands, nahe der Schweizer Grenze, und schreibe seit 2019 für Testerheld.de. Wenn ich nicht neueste Trends recherchiere, gehe ich gerne mit meinem Hund spazieren und spiele leidenschaftlich gerne Tennis.