Mit Programmieren Geld verdienen – Alles was du wissen musst!

11 September 2020

Softwareentwickler verdienen in der Regel ziemlich gut. Mit dem Gehalt eines Softwareentwicklers kannst du monatlich gut über die Runden kommen. Wie aber sieht es mit dem reinen Programmieren aus? Wie gut kann man mit programmieren Geld verdienen? Viele Softwareentwickler arbeiten trotz guten Gehaltes in ihrer Festanstellung doch oft noch auf selbstständiger Basis nebenbei.

Durch die zunehmende Digitalisierung steigen nicht nur die Ideen sondern vor allem die Anforderungen. Dabei ist vor allem die Software ein wichtiger Bestandteil. Beste Voraussetzungen für dich als Programmierer. Die Nachfrage nach guten Tools und Softwareprogrammen steigt rasant.

Bist du gut im Programmieren, gibt es einige Möglichkeiten wie du mit Programmieren Geld verdienen kannst. Programmierer werden immer gefragter, da viele Firmen online arbeiten. Skills sind hierbei die wichtigste Voraussetzung. Bist du in deinem Fachgebiet erfolgreich, stehen dir alle Möglichkeiten offen als Programmierer auch online Geld zu verdienen. Einige Unternehmen stellen Programmierer inzwischen auch auf Freelance Basis ein, um im Notfall auf geschultes Fachpersonal zurückgreifen zu können.

Dein Aufgabenbereich liegt hierbei voll bei der Software. Egal ob eine Neuentwicklung oder Fehlerbehebung. Das Unternehmen zählt auf dich um jeder Zeit eine einsatzbereite und funktionsfähige Software zu haben.

Welche Fähigkeiten solltest du als Programmierer mitbringen?

Es ist natürlich keine Pflicht ein abgeschlossenes Informatikstudium zu haben. Dennoch kann ein erfolgreicher Studienabschluss den Einstieg in die Berufswelt erleichtern. Alternativ liest sich auch eine abgeschlossene Informatikausbildung gut im Lebenslauf. Ein Studium oder eine Ausbildung bieten dir zudem eine gute Grundlage, um dein Wissen in eine bestimmte Richtung zu vertiefen. Du solltest zudem die gängigsten Programmiersprachen wie Java Skript, HTML oder C++ beherrschen. Bist du nicht mehr flüssig in einer Sprache, frische sie mittels eines Kurses nochmal auf. Es ist bei Kunden gerne gesehen, wenn der Programmierer sich in seiner Materie auskennt.

Als Programmierer verbringst du die meiste Zeit am Computer. Sei dir dessen bewusst, dass du als Freiberufler viele Stunden alle vor dem Laptop verbringen wirst.

 

Wie kommst du am Anfang an Aufträge?

Um am Anfang an Aufträge zu kommen, musst du bereits geleistete Arbeiten vorweisen können. Frage bei Start-ups an, ob sie Unterstützung benötigen. Eventuell haben deine Freunde oder deine Familie potenzielle Kunden im Bekanntenkreis und können dich bei diesen vorstellen.

Nutze Onlinestellenbörsen. Viele kleiner Unternehmen sind meist auf der Suche nach Freelance Programmierern. Sie können sich eine feste Stelle im Unternehmen nicht leisten und sind deshalb auf die Hilfe von Freelancer angewiesen. Hast du bereits ausreichend Referenzen gesammelt, werden dann bald auch größere Firmen auf dich zukommen.

Als freiberuflicher Programmierer liegt der durchschnittliche Stundenlohn übrigens bei ca. 50 Euro. Die Selbstständigkeit könnte sich also in jedem Fall lohnen.

Starte deinen eigenen Blog

Ein Blog ist eine gute Möglichkeit um ein gesichtetes Nebeneinkommen zu haben. Je nachdem wie erfolgreich dein Blog wird, kannst du damit zudem deinen Hauptlebensunterhalt finanzieren. Der praktische Nebeneffekt an einem Blog ist, dass du nicht nur mit dem Blog alleine Geld verdienst. Du baust dir durch die Reichweite deines Blogs wahrscheinlich auch einen Kundenstamm auf.

Als Programmierer ist es wichtig, dass du dir in der Branche einen Namen machst. Mit einer guten und funktionieren Onlinepräsenz sollte dir dies kinderleicht gelingen. Dir werden sich durch die Präsenz einige Türen öffnen. Dies kann dir zudem weitere Möglichkeiten in der Karriere als Programmierer bieten. Mit einem Blog kannst du zeigen, was du kannst. Deine Arbeit kann sich bereits in der Website widerspiegeln, aber auch in spannenden Beiträgen zu den Artikeln.

Auf deinem Blog kannst du deinen Lesern zudem die einfachen Grundzüge des Programmierens weitergeben. Potenzielle Kunden werden dadurch erkennen, dass du das, was du tust, auch beherrschst. Zudem bildest du dich beim Schreiben der Artikel selbst weiter und kannst dein Wissen möglicherweise vertiefen.

Möchtest du am Anfang kein Geld in deinen Blog investieren, kannst du eine Plattform wie zum Beispiel WordPress nutzen. Diese gibt dir alle Grundlagen, die du für den erfolgreichen Start deines Blogs benötigst.

Um mit deinem Blog Geld zu verdienen, kannst du Werbung schalten. Baue zum Beispiel immer wiederkehrende Werbebanner in deinen Blog ein.

 

Arbeite als Freelancer

Es gibt verschiedene Plattformen, auf denen du deine Dienste als Programmierer anbieten kannst. Darüber kannst du dir einen Kundenstamm aufbauen und mit dem programmieren Geld verdienen. Auf verschiedenen Online-Plattformen kannst du Dienste von Programmieren von Apps, das Designen von Webseiten, etc. anbieten. Je nach Expertenlevel kannst du dein Honorar bestimmen. Nutze die Plattformen zudem, um dir einen festen Kundenstamm aufzubauen.

Du kannst solche Plattformen im Übrigen auch nutzen, um selbst Arbeiten auszulagern. Hast du zum Beispiel zu viele Projekte gleichzeitig, kannst du dir dadurch auf einfachem Wege jemanden dazu holen, der diese Arbeiten für dich erledigt.

Die meisten Freelance arbeiten für mehrere Unternehmen gleichzeitig. Zu den gängigsten Aufgaben gehören hier die Betreuung der Software, sowie die Fehlerbehebung, aber auch das Optimieren und Weiterentwickeln der Anwendungsprogramme. Das Unternehmen, das dich als Freelancer beschäftigt, nutzt dich, als Backup. Machst du deine Arbeit gut, kannst du über bereits bestehende Kunden durch Empfehlungen zusätzlich weitere Kunden dazu gewinnen.

 

Erstelle einen Video-Kurs

Programmieren zu können wird immer gefragter. Dementsprechend interessieren sich immer mehr Menschen für Programmier Kurse. Erstelle einen Video-Kurs, den du im Anschluss für einen bestimmten Betrag verkaufst.

Die Nachfrage nach Programmieren wird auch in der Zukunft erheblich steigen. Dementsprechend kannst du den Kurs entweder einmalig verkaufen oder du bietest einen Kurs an der zum Beispiel regelmäßig stattfindet und baust dir dadurch ein festes Einkommen auf. Es gibt so viele Menschen, die genaue das lernen möchten, was du bereits beherrschst. Gebe dein Wissen weiter und verdiene dadurch Geld.

Überlege zudem Kurse auch in einer anderen Sprache anzubieten. Du kannst damit deinen Kundenstamm erweitern und auch weltweit Kurse anbieten, wenn du zum Beispiel auf Englisch unterrichtest. Online findest du Portale, die sich genau darauf spezialisiert haben. Alles, was du tun musst, ist dir einen Account anzulegen und zu beschreiben was du unterrichten möchtest. Der Betreiber der Plattform kümmert sich dann um das notwendige Marketing und alles Weitere.

 

Entwickelte deine eigene Software

Eine eigene Software zu entwickeln kann zwar viel Arbeit kosten, aber sich am Ende finanziell sehr auszahlen. Du bist Programmierer, du entwickelst Software. Das ist das worin du gut bist. Nutze dein Talent! Eine eigene Software zu entwickeln wird dir nicht schwerfallen, es ist nur sehr zeitaufwendig!

Als Programmierer bist du es gewohnt für andere Programme zu entwickeln. Nutze dein Können auch für dich selbst! Abgesehen von deinen Skills musst du deine Software im Anschluss vermarkten und dir dein eigene Business aufbauen. Du wirst lernen müssen Marketing zu betreiben, um deine Software schlussendlich zu verkaufen.

Die meisten Programmierer verfügen nicht über diese Fähigkeiten. Du kannst dich von deinen Konkurrenten abheben, wenn du dir diese Fähigkeiten aneignest. Eine Möglichkeit für eine erfolgreiche Entwicklung kann zum Beispiel auch eine App sein.

Starte einen YouTube Kanal

Vor allem, wenn es dir Spaß macht vor der Kamera zu stehen und dein Wissen zu teilen, könnte ein YouTube Kanal sich für dich lohnen! Dafür musst du jedoch frei sprechen können und dich deinen Zuschauern auseinandersetzen wollen.

Die meisten Programmierer sind es nicht gewohnt vor Zuhörern zu sprechen und tun sich deshalb sehr schwer damit. Vor einer Zuhörerschaft sprechen zu können, kann allerdings sogar deine Karriere fördern. Sei mutig und traue dich!

Selbst wenn sich dein YouTube Kanal am Ende nicht finanzielle auszahlt, wird es dir für deine Karriere dennoch helfen frei vor Publikum sprechen zu können. Mit YouTube kannst du außerdem wesentlich mehr Zuhörer erreichen als du es mit einem Blog kannst. Ein YouTube Kanal monetisiert sich außerdem wesentlich schneller als ein Blog.

 

Betreibe einen Online-Shop

Als Programmierer bringst du bereits die nötigen Skills mit, um einen erfolgreichen Online-Shop zu betreiben. Das Einrichten des Shops wird dir leicht fallen. Inzwischen werden mehr Käufe Online als in einem Geschäft getätigt. Mache dir das zum Vorteil, indem du deinen eigenen Shop einrichtest.

Produkte zu finden, die du verkaufen möchtest, ist inzwischen kinderleicht. Wenn du dir nicht die Mühe machen willst den Shop vollkommen selbstständig zu programmieren, kannst du auf Betreiber wie zum Beispiel Shopify zurückgreifen.

Die eigentliche Herausforderung beim Betreiben eines Online-Shops liegt aber nicht darin den Shop zu programmieren oder online zu stellen, sondern darin den Shop im Anschluss erfolgreich zu betreiben. Werde hierbei kreativ und scheue dich zur Not nicht dir jemanden dazu zu holen, der für den Betrieb zuständig ist. Mit einem Online-Shop kannst du zum Beispiel auch mehrere Möglichkeiten Geld zu verdienen kombinieren. Verkaufe in deinem Shop zum Beispiel die Software, die du selbst programmiert hast.

Informationen über den Autor
Andreas Novogratz
Andreas Novogratz
Mich interessiert alles rund um das Thema Technik, Internet & Gadgets. Ich komme aus dem Süden Deutschlands, nahe der Schweizer Grenze, und schreibe seit 2019 für Testerheld.de. Wenn ich nicht neueste Trends recherchiere, gehe ich gerne mit meinem Hund spazieren und spiele leidenschaftlich gerne Tennis.